Zahnschutz Fußball

Mundschutz Fußball

Besonders Kinder und Jugendliche mögen Sportarten, die manchmal "auf den Punkt kommen", wie Fußball oder Karate. Vereinfacht gesagt, ist es der stärkste Mundschutz, der je hergestellt wurde. Fussball: Amateurspieler klagt auf Schadenersatz wegen eines Fouls.

Fußballspiel

Solche verkleideten Fächer können auch strafrechtlich verfolgt werden. Das hat das Landgericht Frankfurt am vergangenen Donnerstag im Gerichtsverfahren gegen einen 21-jährigen Unterstützer des FSV Frankfurt festgestellt. Da der Gymnasiast jedoch einen positiven Einfluss auf die Jury hatte und inzwischen die Fan-Szene verlassen hat, hat das Landgericht eine Verwarnung ausgesprochen und den Fall abgeschlossen.

Im Maerz war der Fussballanhaenger nach dem FSV-Fussballspiel gegen den Fussballclub in der Naehe der Commerzbank-Arena von der Bundespolizei gestoppt worden. Er hat seinen Halstuch hochgezogen, um "Stress" mit der Gendarmerie zu vermeiden. Allerdings hatte der Umgang mit der Gendarmerie und das darauf folgende strafrechtliche Verfahren bereits gewirkt: Er hatte sich von der Fanszene getrennt und kümmerte sich um seinen Hauptschulabschluss.

Zahnschutz - Zahnmedizin Bochum

Besonders beliebt bei Kindern und Jugendlichen sind Sportaktivitäten, die bisweilen " auf den Punkt kommen " wie Fußball oder Karriere. Allerdings sind sie bisweilen noch nicht genügend qualifiziert und manche Sportaktivitäten sind mit einem gewissen Sicherheitsrisiko verbunden. Viele Zahn- und Mundschäden, insbesondere im Kindes- und Jugendbereich, sind auf Sportverletzungen zurück zu führen, aber auch bei älteren Menschen können sie auftreten.

Meistens treffen sie die obere Schneidezahnreihe und oft gehen die ganzen Zähnen aus. Zum Ersatz der Zahnhartsubstanz sind manchmal komplexe Zahnbehandlungen vonnöten. Bei allen Sportaktivitäten mit hohem Sturzrisiko wird ein Mundschutz empfohlen.

Zahnmedizin Marburg, Sportsmundschutz - Mundschutz

Die Sicherheitsgurte legen wir während der Fahrt an oder setzen einen Motorradhelm auf. Skilaufen ist nur mit Schutzbindung möglich, beim Abschleifen, Aufbohren, Abfräsen trägt man eine Brille, und wenn es mal lauter wird, ist Hörschutz vorprogrammiert. Für den Unfallschutz am Arbeitplatz, im Straßenverkehr und in nahezu allen anderen Lebensbereichen gibt es eine Vielzahl von Regelungen.

Mehrere wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass bis zu 40% aller Zahn-, Mund- und Kieferschäden auf Sportverletzungen zurueckgehen. Das Ergebnis ist in der Regel eine teure zahn- und/oder orale chirurgische Versorgung mit beträchtlichen Aufwendungen, Unbequemlichkeiten und dem damit verbundenen Problem, dass auch die gesamte Zahnkunst den originalen, gesundheitsfördernden Gesundheitszustand nicht wieder herstellen kann. Oftmals benötigen sie eine lebenslange Zahnpflege, und selbst mit allen Kniffen der Ästhetischen Zahnheilkunde kann der Behandler oft genug keine Wundertaten begehen und das Erlebte rückgängig machen oder zumindest ausblenden.

Die Verwendung eines individuellen, perfekt sitzenden Zahnschutzes ist eine wirksame Prävention gegen sportliche Verletzungen im Zahn-, Mund-, Kiefer- und Gesichtbereich. Ein gut sitzender Zahnschutz ist nach kurzer Akklimatisierungszeit bequem zu tragen, kann auch starke Stösse und Stösse aufnehmen und dämpfen. Auch wenn der Benutzer der Meinung ist, dass alles richtig ist, muss der Arzt beinahe immer ein paar Nachbesserungen vornehmen, bevor alles perfekt passt und sich die gesamte schützende Wirkung ausbreiten kann.

Beim jungen Sportler ändert sich die Zahnposition teilweise sehr rasch, so dass der Arzt hin und wieder Korrekturen vornimmt. Ein" instant" Zahnschutz sitzt in der Regel nicht sehr gut, nimmt Stöße nicht ausreichend auf und kann sehr hygienisch sein, da das üblicherweise leicht zu bearbeitende Mundmaterial rasch durchlässig wird und Speichel und Keime aufsaugt.

Den einzigen Zahnschutz, den wir Ihnen oder Ihren sportlichen Aktivkindern mit gutem Gewissen wirklich weiterempfehlen können, macht unser Techniker nach Abformungen durch uns oder unsere Mitarbeiter in der Zahnarztpraxis. Dieser ist zwar kostspieliger als der selbstgefertigte Zahnschutz, jedoch mit dem einzigen echten Schutzmantel. Bei Verletzungen können die Heilungskosten 20 Mal oder mehr sein, als ein angemessener Zahnschutz kostet, ganz zu Schweigen von den dauerhaften Schädigungen.

Auch interessant

Mehr zum Thema