Yoshinkan Aikido

Das Aikido von Yoshinkan

Herzlich Willkommen auf der Aikido-Homepage des TSV Weilheim! Die Liste der Veröffentlichungen über Aikido ist jedoch lang. Daten 2018 auf einen Blick 01.01.2018 - 31.

12.2018 mehr....

Daten 2018 auf einen Blick 01.01.2018 - 31.12.2018 mehr.... Trainerausbildung - Termin 2018 (16-18 Uhr) 01.04.2018 - 31.12.2018 mehr.... Sommerurlaub 2018 - Breitensport 30.07.2018 - 08.09.2018 mehr.... Sommerurlaub 2018 - Ausbildungsprogramm Aikido - Jodo - Jaido - Atmungstechnik 30.07.2018 - 09.09.2018 mehr.... Sommerurlaub 2018 - Ausbildungsprogramm Aikido für für Jugendliche 30.07.2018 - 10.09.2018 mehr....

Freizeit-Sport 2018/2019: Yoga, Pilot, Rücken-Fit, Bodystyling, Senioren-Fitness, Bayr. Tänze 10.09.2018 - 26.07.2019 mehr.... Jubiläums-Kurs mit Thambu Sensei - 25 Jahre Yoshinkan Aikido Weilheim 02.11.2018 - 04.11.2018 mehr.... Jahresendfeier 2018 01.12.2018 mehr....

mw-headline" id="Literatur">Literatur[/a> | | | Quellcode editieren]>

Der von Shioda G?z? (1915-1994) in den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg gegründete Stil Aikid? (jap. ???, Y?shinkan; "House for the Cultivation of the Spirit"). Er war ein früher Student von Ueshiba Morihei und der Yoshinkan Aikid? hat viele von ihm erhalten. Sie ist dem klassizistischen Aikijutsu ähnlicher als die modernen, zarteren Aikid? Stile (wie Aikikikai, Tendo-Ry? etc.) und hat deutlichere, kantigere Bewegungsabläufe.

Sie wird daher oft als "härterer" Stil von http.com betrachtet - obwohl die Rechtfertigung für solche Klassifizierungen in Frage gestellt werden kann. Doch der Hauptunterschied besteht in der Lehrmethodik, die wiederum in der Person des Gründers wurzelt: Ueshiba entwickelt sein Projekt in einer spontanen, intuitiv-kreativen Art und Weise und erwartet, dass seine Schüler die Technik von ihm kopieren; Shioda hingegen ist ein systematischer Mensch, der gleichzeitig mit der Lehrmethodik das Projekt Yoshinkan-Aikid? konzipiert hat.

Das Hauptaugenmerk des Anfängers gilt bei uns vor allem der richtigen Körperform und weniger dem Bewegungsfluss und dem Timing, die erst im Laufe des Trainings entstehen. Die Grundposition des Yoshinkan Aikid? ist dadurch gekennzeichnet, dass die Hüfte nicht in Hanmi - d.h. entsprechend der Fußposition leicht seitwärts gerichtet - sondern frontseitig zum Stürmer (Uke) gerichtet ist; das Körpergewicht sollte 60 Prozent auf dem vorderen Schenkel aufliegen; das Hinterbein ist gedehnt, wobei der Fuss kräftig gebeugt ist.

Charakteristisch für den Yoshinkan ist auch, dass jede Satzvariante ihren eigenen Namen hat; die Namen der Technik weichen oft klar von denen des Aikikikai ab und sind zum Teil noch aus dem Akijutsu übernommen (z.B. Dai-Ikkajo für den üblicheren Ikkyo). Die Jugendherberge befindet sich in Tokio im Distrikt Shinjuku. Der Gozo Shioda: Dynamisches Aikido.

Codansha International, Tokio und andere 1977, ISBN 0-87011-301-1 (Englisch). Yasuhisa Shioda, Gozo Shioda: Total Aikido. Codansha International, Tokio und andere 1977, ISBN 4-7700-2058-9 (Englisch). Aikido Shugyo. Uebersetzung im Bill Verlagshaus, München et al. 2010, ISBN 978-3-9812589-2-9 (Deutsch). Flutwelle Ando: Aikido Yoshinkan - Macht aus dem Zentrum. Veröffentlichung im Bill Verlagshaus, München et al. 2009, ISBN 978-3-9812589-1-2.

Mehr zum Thema