Stützbandage Knie

Kniestützverband

Der Novamed Kniestützverband wurde zur Behandlung von leichten Kniebeschwerden und Schwellungen entwickelt und wirkt wärmeregulierend. Knieschmerz: ein Verband zum Schutz des Kniegelenks Bei stechenden oder ziehenden Knieschmerzen sollten Sie auf jeden Fall für Linderung und Halt im Kniestück Sorge tragen. Aktive Bandagen halten die Gelenken in Schwung - so können Sie wieder beweglich werden oder mit der Stütze beweglich sein. Allerdings unterliegt das Kniestück besonders hohen Kräften und ist das schwierigste Körpergelenk.

Wenn Sie eine Gelenkinstabilität verspüren oder aufgrund von Irritationen Schmerzen im Knie haben, sollten Sie zuerst Ihren Hausarzt konsultieren und die Symptome nachweisen. Im Allgemeinen ist die Beweglichkeit gut für die Fugen. So werden die Kiefergelenke geschont und vor allem von den umgebenden Muskelgruppen gestützt. Zudem führt mangelnde Beweglichkeit dazu, dass der Gelenkknorpel "verhungert" und nachlässt.

Deshalb ist Sport sehr beliebt. Nur so kann eine ausreichende Menge Gelenksflüssigkeit erzeugt werden, die den Gelenkknorpel speist und als Gleitmittel für einen reibungslosen Ablauf im Gelenkbereich fungiert. Doch wenn ein Glied weh tut, ist jede einzelne Aktion schwierig. Aktive Bandagen sorgen dafür, dass das Kniestück trotz eventueller Beschwerden noch genügend Bewegungsfreiheit hat. Das Propriozept, die Körperwahrnehmung im Weltraum und die Körperbewegungen, werden auch im jeweiligen Gelenkbereich und seinen Umgebungsstrukturen gefördert.

Während der Bewegungen lösen die Spannung und Entspannung der Muskeln im Widerstandsbereich der gestrickten Binde einen wechselnden Druck aus, der das Weichgewebe einmassiert. Das spezielle Formelement besteht aus einem flexiblen Werkstoff, deformiert sich während der Bewegungen und mischt das Weichgewebe. Das Propriozeptieren ist im Prinzip nichts anderes als die Wahrnehmung des eigenen Körpers oder ein anderes Gefühl von Beweglichkeit.

Zum Beispiel, wenn wir uns auf einer eisigen Oberfläche fortbewegen, erkennt unser Organismus dies und verspannt die Muskel. Weil wir uns auf glatten oder glatten Böden anders als auf sicheren Böden fortbewegen, um unseren Organismus vor Beschädigungen zu schonen. Dazu sind die Empfänger im Organismus da. Diese übertragen die momentane Situation dauerhaft an das Hirn, damit es sich so gut wie möglich anpaßt.

Es ist aus elastischem Stoff, deformiert sich während der Bewegungen und massagiert auch das Weichgewebe. Der Reiz hat eine Motorik - das kann zum Beispiel eine Fortbewegung sein.

Auch interessant

Mehr zum Thema