Sprunggelenkbandage

Knöchelorthese

Die speziellen Knöchelbinden stabilisieren den Knöchel und schützen ihn bei anspruchsvollen Aktivitäten. Die Cookies helfen, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie grundlegende Funktionen wie die Seitennavigation und den Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Das Cookie dient dazu, eine Webseite nutzbar zu machen, indem es grundlegende Funktionen wie die Seitennavigation und den Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglicht. Die Webseite kann ohne diese Funktion nicht richtig funktionieren. Das Cookie ermöglicht es einer Webseite, sich Informationen zu merken, die das Verhalten oder das Aussehen der Webseite verändern, wie z.

B. die Sprache Ihrer Wahl oder die Region, in der Sie sich befinden.

Die Cookies helfen Website-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit den Webseiten interagieren, indem sie Informationen anonym sammeln und melden. Die Cookies werden verwendet, um Besucher von Webseiten zu verfolgen. Die Absicht ist es, Anzeigen zu schalten, die für den einzelnen Nutzer relevant und ansprechend sind und daher für Drittpublisher und Werbetreibende nützlicher sind.

Die nicht klassifizierten Kekse sind für uns derzeit bei einzelnen Cookie-Anbietern klassifiziert. Der Cookie ist eine kleine Textdatei, die von Webseiten verwendet werden kann, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. Bitte beachten Sie, dass wir für den Betrieb dieser Website keinerlei Einschränkungen in Bezug auf das Speichern von Keksen auf Ihrem Gerät zulassen.

Für alle anderen Arten von Keksen benötigen wir Ihre Zustimmung. Diese Website verwendet verschiedene Arten von Plätzchen. Sie können auf unseren Seiten von Drittanbietern gesetzt werden. Durch das Sprunggelenk wird der untere Beinbereich mit dem Fuss verbunden. Knöchelbinden wirken reizlindernd und werden auch zur Nachversorgung von Frakturen eingesetzt, bei denen kein Pflaster erforderlich ist.

Für eine verbesserte Blutzirkulation sorgt die moderne Knöchelbandage mit Kompressionsstrickware und integriertem Massagekissen.

Die Kombination aus Druckgestrick und zwei eingearbeiteten Silikoneinsätzen erzeugt einen Massage-Effekt, der die Blutzirkulation begünstigt und die Reduzierung von Schwellung und Erguss anregt.

Die Kombination aus Druckgestrick und zwei eingearbeiteten Silikoneinsätzen erzeugt einen Massage-Effekt, der die Blutzirkulation begünstigt und die Reduzierung von Schwellung und Erguss anregt. Zugleich wird die Muskelkontrolle und die Eigenstabilisierung des Sprunggelenkes gefördert. Falten Sie den Oberteil der Bandage nach aussen, bis die Silikon-Einlage angebracht ist.

Fassen Sie die Bandage in der Hälfte der Silikoneinsätze und schieben Sie sie über den Zehenbereich. Den oberen Teil der Bandage wieder einsetzen und die Bandage gegebenenfalls nach oben ausziehen. Gegebenenfalls die Lage der Silikon-Inlays so anpassen, dass beide um die Knöchel aufliegen.

Die erste Anwendung sollte von ausgebildetem Personal durchgeführt werden. Der Verband kann prinzipiell den ganzen Tag über angelegt werden. Während längerer Pausen (z.B. längeres Sitzen/Fahren, Schlafen) sollte der Verband abgenommen werden. Wenn Sie beim Tragen des Produkts starke Beschwerden verspüren, nehmen Sie es sofort ab und wenden Sie sich an Ihren Hausarzt oder Ihre Ärztin.

Der Verband ist für den Einsatz im Bereich des Wassers vorgesehen. Danach sollte das Gerät sorgfältig gespült werden.

Mehr zum Thema