Raddress

Fahrradkleid

In der Juli-Ausgabe des Rennrad Magazins wurden Bike-Adressen unter dem Motto "Top gestylt durch den Sommer" getestet. RENNRAD KAUFTIPP FÜR LÖFFLER HOTBOND® RADDRESS In der Juli-Ausgabe des Magazins wurde unter dem Titel "Top Gestylt durch den Sommer" getestet. Der LÖFFLER heißBOND® Kombination aus dem Jersey heißBOND® FZ und der Trägerhose heißBOND® XT erhielt von den Testpersonen den Kauftipp. Dank der einzigartigen LÖFFLER Hot BOND® Technik werden die Einzelteile des Kleidungsstücks nicht genäht, sondern mit Hilfe von Punktschall geschweißt.

Herausgekommen sind die superflachen "Nähte" für optimalen Komfort und eine einmalige Paßform. Den kompletten Testbericht finden Sie in der Juli-Ausgabe von Rennen.

Fahrradtrikots - funktional und funktional für jeden Radfahrer

Radtrikots sind im Gegensatz zu herkömmlichen Baumwollhemden viel besser geeignet als herkömmliche Freizeitkleidung, die den Strapazen des Reitens standhalten kann. Fahrradtrikots gibt es jedoch in den verschiedensten Ausführungen: Kurzarm, Langarm, mit oder ohne Rückentasche oder als Unterhemd. Auch bei der Auswahl des passenden Trikot spielt der Faktor des Preises, des Designs und der Radsportart eine große Bedeutung.

Rennradfahrer zum Beispiel benötigen andere Trikottypen als MTB-Fahrer, die in unterschiedlichem Terrain mitfahren. Fahrradtrikots haben den Vorzug, dass sie optimal auf die Anforderungen von Bikern abgestimmt sind. Dadurch nimmt das Hemd den beim Reiten entstehenden Schweiss auf, gibt ihn aber auch nach aussen ab.

Die Mieder nehmen die Flüssigkeit wirklich auf, kleben aber nicht am Unterleib. Das Luftpolster zwischen Oberkörper und Hemd hat auch eine isolierende Wirkung: Bei kaltem Klima verbleibt die Wärme außerhalb des Jerseys, bei kaltem Klima kühlt die Körperluft nicht so sehr ab. Besonders nützlich sind Reissverschlüsse, wenn es darum geht, das Hemd wie eine Jacke zu benutzen.

Abhängig vom Wetter kann der Aufbau direkter gekühlt werden, besonders bei Bergauffahrten. Radtrikots, die sich komplett schließen ließen, sind sehr populär, können aber auch dazu beitragen, dass die Radlerhose durch den Reissverschluss dauerhaft geschädigt wird. Es ist auch Sinn, wenn das Hemd mindestens eine Reißverschlusstasche hat, damit der Key nicht beim Greifen nach einer Bar oder einem Drink untergeht.

Bei guten Radtrikots ist auch die Front verstärkt. Dadurch wird sichergestellt, dass der Luftstrom Sie nicht von vorn abkühlt, während der Rücken den Schweiss abführt. Damit man das passende Radtrikot findet, kommt man nicht umhin, das Hemd auf dem Fahrrad auszuprobieren, um die Falten beim Reiten, die besonders oft am Hals auftreten, zu mindern.

Fahrradtrikots sind mit langem oder kurzem Arm erhältlich, einige Typen sind auch ohne Ärmel. So sind im Hochsommer die ärmellosen Jerseys am bequemsten, während Hemden mit kurzem Arm in der Übergangsphase günstiger sind. Ob Speed oder Offroad: Die Paßform ist das A und O bei der Auswahl eines Fahrradtrikots! Enge Jerseys gewährleisten, dass die Lüfte besser am ganzen Leib entlang gleiten kann, ohne sich im Hemd zu verfangen und den Reiter zu verlangsamen.

Achten Sie beim Anziehen des Shirts darauf, dass es den gesamten Körperbereich abdeckt und auch in einer nach vorne gebeugten Position nicht verrutscht. Das Taillenband am Bauch und an den Armen sollte richtig passen, aber nicht eingeschnitten sein. Dieses Hemd ist der Körperform der Frau nachempfunden. Damit sind Radtrikots für Frauen um die Taille herum weiter als Männer.

Oft sind die Gesäßtaschen zu schmal, der verwendete Hemdstoff ist zu dehnbar oder der Halsausschnitt schliesst nicht fest genug. Vor allem im professionellen Bereich werden Jerseys für ein ganzes Gespann auf einmal geordert und gedruckt. Bei Wettkämpfen sind nur Jerseys mit Ärmel erlaubt, bei Wettkämpfen sind die ärmellosen Jerseys zu unterlassen.

Jerseys sind sehr haltbar, da sie verhältnismäßig oft waschen. Idealerweise sollte das Hemd nach jedem Einsatz waschen. Die Radtrikots können leise in der Anlage platziert werden, für die synthetischen Fasern spielt es keine Rolle. In jedem Falle ist es wichtig, die Jerseys ohne Weichspülmittel zu waschen, da das Gewebe sonst seine Atmungsaktivität einbüßt.

Mehr zum Thema