Kniebandage Arthrose

Knieunterstützung Arthrose

Zum Beispiel kann das Tragen einer Kniebandage das Knie entlasten und stabilisieren. Kniestützen sind besonders wertvoll bei Arthrose, sie stabilisieren das Kniegelenk, fördern die Durchblutung und entlasten die Kniescheibe. Bei Patienten mit fortgeschrittener Arthrose wird eine Zunahme der Symptome durch den Einfluss einer besonders feuchten Erkältung beschrieben.

Sie könnten auch interessiert sein.

Wenn sich der Gelenkknorpel an den Gelenkoberflächen abnutzt, kommt es zu einer erhöhten Anspannung. Dabei ist die Lebensdauer eingeschränkt, da frühere Bewegungsverläufe nicht mehr ohne Probleme durchgeführt werden können. Ein Arztbesuch führt oft zur Diagnostik einer Knie-Arthrose. Zunächst werden die konservativen Therapieansätze verfolgt. Teil der verschriebenen Behandlung ist dann oft ein Verband, der während der Anstrengung zu tragen ist.

Kniestütze für Sportler, Gelenkbeschwerden und Arthrose - Atlas Kompressionsstütze - Optimal für Laufsport, Bodybuilding und Alltag - Komfortabel, luftdurchlässig, langlebig - für Männer und Frauen

Wir von Atlas Sportler sind froh, Ihnen den ultimativen ganztägigen technischen Support für sportliche und tägliche Tätigkeiten bieten zu können. Das Kniepolster Multi-Stretch hat eine komfortable, handliche Form und unterstützt und entspannt Ihre Kniegelenke den ganzen Tag über. Ideal für Trainings- und Sportarten wie Jogging, Yoga, Fussball, Bodybuilding, Bodyfit, Squats, Wanderungen und die Anforderungen des täglichen Lebens.

  • FEHLERSCHLAG: Die komfortable, aber dennoch stabile Komprimierung erlaubt einen kompletten Bewegungsablauf bei gleichzeitiger Unterstützung der Kniescheibe und der Bänder. Unser Kniehalter unterstützt Ihre Kniegelenke bei der Arbeit, zu Hause oder beim Training. - Gleitschutz -Griff: Die technischen, rutschfesten Gel-Streifen garantieren einen sicheren und komfortablen Halt. Anmerkung: Die Stütze ist für Menschen mit Gelenkbeschwerden und kleinen Kniebeschwerden geeignet.

Dem Schmerzmittel mit dem Knieverband ausweichen?

Ein Kniebandage hat in einer kürzlich durchgeführten Untersuchung sowohl die Beschwerden als auch die Beschwerden bei Arthrose der Kniekappe verbessert. Es ist erwähnenswert, dass bei einem so einfachen" Mittel wie dem Anlegen einer Kniebandage weniger schmerzstillende Mittel vonnöten sind. Arthrose betrifft vor allem alte Menschen und starkes Übergewicht.

Derzeit gibt es nur wenige Behandlungsmöglichkeiten, die sich vor allem auf die Schmerzlinderung konzentrieren. Zudem müssen sich viele Patientinnen und Patienten operieren lassen, um ein Kunstkniegelenk zu haben. Etwa 20 % der an Arthrose der Kniekehle leidenden Menschen haben Knieschmerzen. In der Regel verschlimmert sich der Schmerz beim Treppensteigen, Kniebeugen, langem Hinsetzen und Hocken.

Daher ist es dringend notwendig, nicht-operative Behandlungsverfahren für Menschen mit Kniearthrosen einzusetzen. Vor allem die Kniescheiben wurden bisher nicht berücksichtigt, jedenfalls was die konkreten Behandlungsverfahren angeht. Eine geschädigte Kniekappe ist eine der Hauptursachen für Kniebeschwerden. In einer mehrwöchigen Untersuchung mit 126 Patientinnen und Patienten, die in den vergangenen drei Monaten vor Beginn der Untersuchung Osteoarthritis-bedingte Kniebeschwerden meldeten und zwischen 40 und 79 Jahre alt waren.

Der Patient erhielt eine leicht bewegliche Kniestütze, die um das Bein gelegt wurde und eine Unterstützung für die Kniekappe hatte. Zur Beobachtung der Wirkungsweise der Kniestütze gliederten die Wissenschaftler die Patienten nach dem Zufallsprinzip in zwei Patientengruppen. In der einen Personengruppe wurde die Kniebandage mit sofortiger Wirkung getragen, in der anderen mit einer Verspätung von sechs Monaten.

Die beiden Kleingruppen setzten den Verband schließlich über einen längeren Zeitabschnitt von 12 Schwangerschaftswochen an und trafen ihn im Durchschnitt siebenstündig. Das Ergebnis spricht für den Verband. Nach sechs Monaten wurde klar, dass die frühen Starter im Gegensatz zu den späten Startern, die den Verband damals noch nicht getragen hatten, signifikant profitierten: Die Patientinnen mit dem Verband hatten signifikant weniger Schmerz und waren weniger von steifen Knien betroffen, und auch die Muskulatur und Funktion verbesserte sich.

Schon nach 12 Schwangerschaftswochen fühlten sich alle Patientinnen und Patienten besser - sowohl diejenigen, die den Verband gleich angelegt hatten, als auch diejenigen, die mit Verspätung begannen. Haupterfahrung der Patientinnen war, dass der Verband ihrem Kniegelenk mehr Halt gab, fassen die Wissenschaftlerinnen und Forscher die Studienergebnisse zusammen. Das gibt den Wissenschaftlern zufolge den Betroffenen die Sicherheit, ihre Beine "normaler" zu führen.

Die Beweglichkeit des Knies führt zu mehr Muskelstärke, die Funktion des Knies verbessert sich und die Symptome der Arthrose nehmen ab. Die Arthrose der Kniescheiben ist sehr stark und die meisten Menschen reduzieren ihre Bewegung durch die Schmerz. Der Patellaverlauf ist bei dieser Form der Arthrose abweichend, was eine wesentliche Krankheitsursache sein kann und das Problem verschlimmert.

Die Verwendung der Binde behebt nicht die Ablenkung der Kniekappe - aber die Betroffenen profitieren deutlich: Ihre Beschwerden werden gelindert und die Kniefunktion wiederhergestellt. Mit der Kniebandage haben die Betroffenen eine reelle Gelegenheit, den Konsum von Schmerzmitteln zu reduzieren. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler erkennen auch die Gefahr, dass der Verband letztlich gar den Ersatz der Gelenke verhindern könnte.

Auch interessant

Mehr zum Thema