Kickbox Bandagen

Binden Kickboxen

Bandage Hände in Boxen und Kickboxen. Die Binden sind ideal zum Boxen. Manche von ihnen sind auch für Kickboxen, MMA-Training und Muay Thai geeignet, wie lange müssen Verbände eigentlich sein? Eine gute Bandage sollte in keiner Übungstasche eines Kampfkünstlers fehlen.

Wraps sind in vielen Kampfkünsten unentbehrlich, besonders im Faustkampf/Boxen, denn hier steht die Geborgenheit an erster Stelle. Spannweite>

Verbände sind in vielen Kampfkünsten unentbehrlich, besonders im Faustkampf/Boxen, denn hier steht die Unversehrtheit an erster Stelle. Kampfsportverbände dienen nicht nur dem Schutz und der Stabilisierung des Handgelenks, sondern reduzieren auch das Risiko von Frakturen an den Zehengliedern. Gleichzeitig absorbieren Boxbinden während des Trainings Schweiß, um den Handschuh lange geruchlos zu halten. Malheureusement ist leider nicht verfügbar.

Mit unseren Tips können Sie die passenden Boxstützen kaufen.

Boxbinden sind Teil einer gesicherten Schutzausstattung beim Einpacken. Wir wollen sie in diesem Beitrag mit den gängigen Handschuhen für den Boxsport abgleichen, die Vor- und Nachteile sowie den richtigen Gebrauch und Hinweise zur Bandagierung aufzeigen. Boxstützen sind lange Streifen, die während des Boxens um beide Arme gewickelt werden, um die Hand, die Knochen und die Pulsadern zu schonen.

Die Bandagen werden oft aus natürlichen Materialien wie z. B. Watte gefertigt. Normalerweise sind die Bandagen für das Publikum von Boxkampfveranstaltungen nicht sichtbar, da sie als zusätzlicher Schutzschild unter den Handschuhen angebracht werden. Das Boxen unterstützt die Stabilisierung der Handwurzel und kann eine Abnutzung der Arme verhindern. Außerdem wird der Anpressdruck auf die Fugen durch das Abnutzen von Boxstützen minimal.

Da Bandagen Hand und Gelenk schonen, werden sie auch in Ballspielen wie z. B. beim Basket- oder Handballspiel eingesetzt. Gleich zu Beginn dieses sehr ausführlichen und lehrreichen Beitrags wollen wir einen kleinen Einblick geben und einige Boxhilfen in tabellarischer Form gegenüberstellen. Boxhandschuhe bieten im Vergleich zu Boxsackhandschuhen mehr Halt.

Wer etwas vom Hieb fühlen will und keine dickeren Schutzhandschuhe trägt, hat einen klaren Vorzug. Es ist zu bemerken, dass Sie mit Bandagen trainieren, wenn die Sandsäcke nicht zu sehr belasten. Diese Binden sind viel billiger zu erwerben als ein Boxhandschuh. Sie können also gute Verbände ab 10 EUR einkaufen.

Guter Boxhandschuh dagegen ist ab ca. 50? zu haben. Die Bandagen sind im Vergleich zu einem Boxhandschuh bequemer zu tragen. Die elastischen Materialien lassen die Handatmung zu und der Schweiss wird vom Stoff gut absorbiert. Wer mit schwerem und hartem Sandsack trainiert, sollte immer Boxhandschuhe mitnehmen.

Nur bei Verbänden ist das Risiko einer Verletzung sehr hoch. Hier sind Sie mit einem Boxhandschuh auf der richtigen Spur. Die Umhüllung der Boxbinden bedarf etwas Eingewöhnung. Der Boxhandschuh dagegen lässt sich rasch anlegen und mit Klettband oder Schnürung schließen. Der Boxhandschuh ist im Unterschied zu Boxbinden wattiert und schützt so die Hand vor Schock.

Deshalb werden Bandagen oft beim Trainieren auf dem Softboxball, Blitzball oder Boxball verwendet. Außerdem werden solche Bandagen nicht nur im Boxsport, sondern auch unter Muay Thai-Handschuhen und Kickboxen eingesetzt. Mixed Martial Arts, auf der anderen Seite, tragen keine Boxbinden unter den MMA-Handschuhen, weil man die Boxer mit gewissen Handgriffen zu sehr eingrenzt.

Im Gegensatz zu Bandagen besteht der Handschuh aus echtem Rindsleder oder modernem Kunststoff. Der Boxhandschuh ist auch etwas dicker als der Verband. Mit den Boxbinden können Sie die Bandlänge und die Bandweite wählen. Beim Kauf von Boxhandschuhen müssen Sie auf das in Unze oder Unze gemessene Körpergewicht achten (1. oz = 28,35 Gramm).

Boxbinden und -handschuhe sind die wichtigste Komponente der Schutzausstattung im Boxsport. Deshalb verwenden sie Bandagen unter ihren Handschuhen, um sich nicht zu verletzen. Eine gute Boxstütze sollte die passende Größe haben und aus geeignetem Stoff sein. Sie können zwischen Verbänden wählen, die mind. 2,50 und max. 4,50 Meter lang sind. Nimm Gummibandagen aus Baumwoll-, Flannel-, Gaze- oder Kreppbinden.

Es ist auch notwendig, einen Klettverschluß und eine Daumenöse zu haben, damit es leicht und rasch anzulegen und einzuwickeln ist. Worauf kommt es beim Anziehen der Bandagen an? Boxen verlangt Training, Gelassenheit und Aufmerksamkeit. Alle Kampfkünstler verpacken die Bandagen auf ihre Art. Daher gibt es auch viele Möglichkeiten, wie man Verbände anbringt.

Dann verbinden Sie die Knöchel und den Mittelhandknochen. Achten Sie darauf, dass Sie die Bandagen gut festbinden, um sicherzustellen, dass Handgelenk und Fingern fixiert sind. Es ist auch darauf zu achten, dass die Boxstützen nicht zu lose und nicht zu eng angelegt werden. Dadurch kann die Blutzirkulation beeinträchtigt werden, wenn die Hand zu eng verbunden ist.

Sie können dank der qualitativ hochstehenden Materialen und der hervorragenden Verarbeitungsqualität bestechen und sind außerdem mit 4 Meter langen Beinen für viele verschiedene sportliche Aktivitäten wie z. B. Boxtraining, Kickboxen und MMA bestens gerüstet. Zusätzlich erleichtern die genähten Rändelschlaufen das Anziehen ohne Partner. Die Boxbinden sind mit etwas weniger als 12 nicht die günstigsten, aber auch nicht sehr aufwendig.

Mehr zum Thema