Karate Olympisch

Olympiakarate

Das Karate ist die dritte asiatische Kampfkunst, die in das olympische Programm aufgenommen wird. Das Karate ist keine olympische Disziplin. Das Karate ist olympisch in Tokio 2020 IOC-Sitzung in Rio de Janeiro am 3. August genehmigten die IOC-Delegierten den Antrag der IOC-Exekutive und schlossen fünf neue Sportaktivitäten in das Olympiaprogramm für Tokio 2020 ein. In Tokio wurden Karate, Baseball/Softball, Surfen, Klettern und Skateboarden einhellig in das olympische Angebot miteinbezogen.

Das ist ein großer Schritt für das Welt-Karate und natürlich für das Karate in Deutschland. Dies ist Karatekas erste Gelegenheit, um Olympiasieger zu werden. Erklärung unserer DKV-Präsidentin Liebe Freundinnen und Kollegen, nach jahrzehntelanger wiederholter Unzufriedenheit über die Einbeziehung von Karate in das Olympiaprogramm war am Donnerstag, dem dritten Tag der IOC-Generalversammlung in Rio de Janeiro, endlich die Zeit gekommen: Karate wird bei den Winterspielen 2020 in Tokio mit 8 Medaillenentscheiden dabei sein.

Doch die Zeit zum Jubeln ist knapp, der Count-down für die Partien 2024, der auf der IOC-Versammlung im Herbst 2017 in Lima/Peru beschlossen wird, ist bereits angelaufen. Jetzt ist es an der Zeit, um einen festen Platz im olympischen Rahmenprogramm zu streiten, und auch hier wird die DKV eine Pionierrolle spielen.

Zur medienwirksamen Präsentation unserer Kampfkünste in aller Welt organisieren wir zu Beginn des Jahres 2017 den World Karate Day in einer Stadt. Wir werden hier Karate in all seinen Aspekten gemäß der IOC-Tagesordnung 2020 vorstellen. Von Spitzensportarten über Kindern, Jucures und Parakarate bis hin zu Karate ist Karate viel mehr als nur ein Sport: Wir sind der Olympia- und Sozialgesundheitssport Nr. 1!

Die DKV benennt die Olympiamannschaft für Tokio 2020

Dass der Karate-Sport mit acht Disziplinen bei den Spielen 2020 in Tokio präsent sein wird, war bereits im August 2026 klar. Die Vorbereitung auf den Olympia-Zyklus 2017-2020 läuft bereits. Grundvoraussetzung für eine gelungene Qualifikation und natürlich auch für die Spiele selbst ist die Ernennung einer Mannschaft, die gezielt vorangetrieben und genannt wird.

Die Leistungssportmannschaft des DKV, die sich aus dem sportlichen Leiter, den Nationaltrainern und dem Wissenschaftskoordinator zusammensetzt, hat vom 30.11.-03.12.2016 24 Sportler nach Warnmünde eingeladen. Jeweils drei Sportler wurden für jede Olympiadisziplin ausgewählt, die die Perspektiven für Tokio 2020 haben. Die wichtigsten Zukunftskriterien für eine gelungene Beteiligung der deutschen Firma Carateka in Tokio 2020 wurden in mehreren Diskussionen diskutiert.

Diese Nomination ist keine Garantie für eine permanente Teilnahme an der Olympiamannschaft. Die 24 Sportler wurden an zwei Tagen zudem ärztlich untersucht. Dafür stehen sechs Mediziner zur Verfügung. Das ganze DKV-Olympiateam dankt an dieser stelle den betroffenen Medizinern und insbesondere Prof. Dr. Mittelmeier, der diese Maßnahme ermöglicht hat.

Die DOSB Generalversammlung verabschiedete am selben Tag mit großer Mehrheit das neue Wettkampfsportkonzept für die nächsten beiden Olympiade. Darüber hinaus wurde der DKV als der olympische Spitzenverband für Profis anerkannt. Das bevorstehende Gespräch mit dem DOSB und vor allem die Strukturgespräche zum Leistungssport zu Beginn des Jahres 2017, die für uns erstmals stattfinden werden, werden den Weg zur Olympia-Förderung auf höchstem Niveau weisen.

Für die DKV als Ganzes und vor allem für die Olympiamannschaft 2020 werden die nächsten vier Jahre nach Tokio erschöpfend, aber auch sehr spannend sein. Dabei ist es von großer Bedeutung, dass sich so viele Sportler wie möglich für die harte Qualifikationsrunde 2018/2019 qualifizieren und dann an den Olympischen Spielen 2020 in Tokio teilnehmen.

Die olympischen Goldmedaillen für Deutschland im Karate-Sport wären das Beste, was eine Disziplin kann. Benannte AthletenKata Individual weiblich: Kata Individual männlich: Kite-Hündin -55 kg: Kite-Hündin -61 kg: Kumite-Hündin +68 kg: Kumite-Hündin -67 kg: Kumite-Hündin -75 kg: Kumite-Hündin +75 kg:

Auch interessant

Mehr zum Thema