Ju zu

Ji bis

Herzlich willkommen im Bereich Ju-Jutsu. Das Ju-Jutsu ist eine moderne Selbstverteidigung für die Praxis des täglichen Lebens. Einfach zu erlernen, vielseitig in der Anwendung, ideal für jedermann. Es gibt viele gute Gründe, Ju-Jutsu bei uns zu trainieren. Bei uns hat jeder die Möglichkeit, einen Partner zu finden, mit dem er sich entwickeln kann.

Wozu Ju-Jutsu?

Wozu Ju-Jutsu? Es gibt viele gute Argumente, Ju-Jutsu bei uns zu erlernen. Wir werden hier drei dieser Ursachen nennen: Kaum ein anderes Kampfkunstsystem ist so vielseitig, umfangreich und leistungsfähig wie das von heute. Es wird ein Verteidigungssystem trainiert, das die aus den klassischen Budo-Disziplinen wie Judo, Karate, Aikido oder auch Teachwondo, Kickboxing und Kickboxing bekannten Methoden umfasst.

Zu den Grundtechniken des Ju-Jutsu gehören Faustschläge und Fußtritte, Wurftechniken, Hebel und Drosseln. Das Ju-Jutsu als Sport: Im Ju-Jutsu werden Training, Fitness, Stärke, Agilität und Koordination auf besondere Art und Weisen trainiert. Ju-Jutsu ist eine individuelle Sportart, bei der jeder Athlet seine eigenen physischen Fähigkeiten und Begabungen einsetzen kann. Der Ju-Jutsu ist auch ein Breitensport, der Rücksichtnahme, Achtung und Teamfähigkeit anregt.

Das Ju-Jutsu kann als "Jedermann-Sport" oder als Wettkampfsport verwendet werden. Wofür ist Ju-Jutsu? Wenn Sie etwas für Ihre Kondition tun wollen und nur ein wenig streiten wollen, sollten Sie das öffentliche Programm "Power-SV" jeden Montag um 19 Uhr aufsuchen. Gleichzeitig können Sie das "echte" Ju-Jutsu-Training am Mittwoch und/oder Freitag mitverfolgen......

Dort trainieren die Jugendlichen unter der Leitung von 2-3 ausgebildeten Trainerinnen und Trainer in einer Gruppe von bis zu 16 Athleten.

Das Ju Jutsu wurde Ende der 60er Jahre im Auftrag des Bundesministeriums für Inneres für Police, Customs, Justice und Streitkräfte als stilübergreifendes für die Notwehr konzipiert.

Das Ju Jutsu wurde Ende der 60er Jahre im Auftrag des Bundesministeriums für Inneres für Police, Customs, Justice und Streitkräfte als stilübergreifendes für die Notwehr konzipiert. Aus den damaligen populären Martial Arts Aikido, Judo und Carate Methoden haben die beiden zusammen ein neues Konzept aufgesetzt. Seit dem Jahr 2000 ist das Ju Jutsu wieder überarbeitet und neben der Technik aus dem Kickboxsport, Thai-Boxen, Wrestling sowie Technik aus China und den Philippinen wurde auch die Technik aus bereits bekannter Sportart hinzugefügt.

Die Organisation von Ju Jutsu über wird von Landesverbände im Deutsche JuJutsu Verein (DJJV) und dem DOSB organisiert.

Auch interessant

Mehr zum Thema