Ju Jutsu Weltmeisterschaft 2016

Weltmeisterschaft Ju Jutsu 2016

Die Ju-Jutsu Weltmeisterschaft 2016 in Polen (Wroclaw). Vom 25.-27.11.2016 fanden in Polen (Breslau) die Ju-Jutsu-Weltmeisterschaften statt.

Von 25.11.16 bis 27.11.16 fanden die Weltmeisterschaften im Ju-Jutsu-Kampf in Wroclaw, Polen statt.

Deutschen Meisterschaft 2016 (U21 + U18) - Teil 1/5

mehr darüber wissen, wie Sie die Erstellung von Benutzerprofilen ablehnen können und wie Sie die Erstellung von Benutzerprofilen ablehnen können. Das Finale fand am Sonnabend in Nürnberg statt und die renommierten Titel der Bundesliga wurden verliehen. Die Sieger der Gruppenmeisterschaft und natürlich auch die Fighter der Bundesliga waren anwesend.

Der Ju-Jutsu Verein Bayern - Bayern geht zur Weltmeisterschaft 2016

Wroclaw (Polen) - Die Weltmeisterschaft in Polen startet in diesem Jahr mit einem neuen Jahr. 13 bayerische Sportler gehören zum Verband des Ju-Jutsu und werden bei der Weltmeisterschaft 2016 antreten. Dieser Club schickt vier Teilnehmer in die Halle "Orbita" in Wroclaw. Diese Ju-Jutsuka stellen sich nach langen, intensiven Vorbereitungen und teilweise sehr schweren Wegen der grössten aller Herausforderungen.

Das bayerische Ju-Jutsuka kann zu Recht auf diesen Erfolg blicken. Eine Auflistung der bayrischen Vorspeisen finden Sie hier:

stÃ?rker>Ju-Jutsu-WM: Vergoldet und bronziert fÃ?r Christopher MÃ?ller>/stark

Von 25.11.16 bis 27.11.16 fand die Weltmeisterschaft im Ju-Jutsu Fighting in Wroclaw, Polen statt. Müllers Start in der Klasse -85kg. Dort konnte er den Wettkampf nach einer Stunde zu früh für sich entscheiden. Der zweite Fight war viel aufregender. Es kam zu einem spannenden Fight gegen seinen französischen Kontrahenten, der mit zwei Treffern für den französischen Spieler endete.

Christopher Müller musste in der Tröstungsrunde gegen die Nr. 1 aus Aserbaidschan antraten. Er konnte auch diesen Wettkampf beherrschen und kam eine Runden früher voran. Dort wird er den angeblich härtesten Wettkampf gegen den regierenden Worldgames-Sieger aus der Ukraine bestreiten. Vom Nationaltrainer Müller gut gesetzt, zeigt er keinen Rücksicht und gewinnt den Wettkampf mit 14:1. den damals unglücklicherweise vergangenen Wettkampf gegen einen Däne.

Er machte sich eine kleine Unachtsamkeit gegenüber Müller zunutze und schlug ihn unglücklicherweise frühzeitig mit einer Holding-Technik. Das beweist, dass Christopher Müller zu den Top 10 der Weltrangliste gehört. Dort begann er im Kampf- und Mixing-Team (Fighting, Ground und Show Fighting). In diesem Kampf musste sich die Nationalmannschaft mit nur einem Punkte Vorsprung vor der Russin durchsetzen.

Das Highlight der Weltmeisterschaft war der Mixteam-Wettbewerb. Die deutschen Mannschaften gewannen in 11 Spielen die Finalvorrunde mit klaren Sprüngen. Dort wartete das Mannschaftsteam auf den Veranstalter aus Polen. Doch gegen einen sehr guten Kontrahenten und die gesamte Spielhalle setzte sich die Nationalelf durch und stellte sicher, dass am Ende der Veranstaltung die Deutschlandhymne abgespielt werden konnte.

Für Christopher Müller vom SSV 1930, dem Verein für Musik in Deutschland.

Mehr zum Thema