Ju Jutsu Goslar

Jutsu Goslar

Der Ju-Jutsu Wettbewerb Ju-Jutsu als'die' moderne Selbstverteidigung ist mehr als nur eine Kampfkunst. Mehr dazu auf den Seiten von Dipl. Finanzwirt Martin Fischer aus Goslar.

Das Ju-Jutsu in Goslar

Ist dies nicht mehr möglich, werden den Teilnehmern Werkzeuge des Handwerks mit wirksamen Methoden vermittelt, mit denen sie sich je nach Lage auch physisch wehren können. Das Ju-Jutsu entstand Ende der 60er Jahre. Zu dieser Zeit wurden die wirkungsvollsten Methoden der bestehenden Judo-, Karatekampf- und Aikidosysteme zur Notwehr der Landesexekutive wie z. B. Polizisten, BGS und Bw.

Aber auch im Zivilbereich hat Ju-Jutsu, was soviel heißt wie "sanfte Kunst" oder "gewinnende Kultur durch Beweglichkeit, Wandlungsfähigkeit, Anpassungsfähigkeit", immer mehr Unterstützerinnen und Unterstützer gewonnen und wurde und wird immer wieder an sich ändernde Lebensumstände angepaßt. Als veraltet oder unwirksam geltende Methoden werden regelmässig entfernt, aber es kommen auch neue hinzu, die inzwischen von vielen anderen Kampfsportarten adaptiert wurden.

Beispielsweise findet man im Ju-Jutsu heute neben den bereits erwähnten Kampfsportarten auch Kampftechniken aus Mixed Martial Arts (MMA), Grappling, Wrestling, Sambo, Escrima (Stockkampf), (Kick-) Boxing, Muy Thai, Wing Tsun und viele andere. Die Ju-Jutsuka hat damit die richtige Antwort auf jeden Anschlag, von der körperlichen Sprache und dem "sanften Zwang" bis zur wirksamen und härteren Defensive in einer sich verschärfenden Eskalation.

Der Härtegrad der Abwehr muss und wird dem jeweiligen Gegner angepasst sein, damit kein Ungleichgewicht entsteht. So kann jeder Kursteilnehmer "seine" eigene Methode lernen, die für ihn selbst wirksam ist. Ju-Jutsu hat wie andere Kampfkünste ein Abstufungssystem. Über ein kontinuierliches externes Training verfügt die Fakultät über mehrere geschulte Ausbilder im Breiten- und Leistungssport, so dass eine jederzeitige persönliche Aus- und Fortbildung garantiert ist.

Zusätzlich zum rein technischen und selbstverteidigenden Training wird auch der dritte Teil des Ju-Jutsu (neben Techniken und Selbstverteidigung) - der Wettbewerb - geboten.

Das Ju-Jutsu in Goslar - Startseite

Wettkampf- & Wettkampf-Training in Ju-Jutsu Fighting & NeWaza (Brasilianisches Jiu-Jitsu). Jeweils dienstags 17:00-18:30 (BJJ) und sonntags 16:00-17:30 (Fighting). Kommen Sie doch einfach mal bei uns vorbeischauen! Brauchen Sie Information oder sind Sie interessiert? Mit zwei hauptberuflichen und jetzt noch zwei weiteren Ausbildern sind wir im Trainer-Team des Ju-Jutsu-Verbandes Niedersachsen für das Gewaltverhütungsprogramm *Fit for the Fete* dabei!

Brauchen Sie Information oder sind Sie interessiert? Die EIne JJ Trainer-A-Lizenz befindet sich derzeit im Training, eine JJ Trainer-B-Lizenz (Breitensport), eine JJ Trainer-B-Lizenz (Kursleiter-Zielgruppen), eine JJ Trainer-C (Leistungssport) und drei JJ Trainer-C (Breitensport) wurden Ende 2017 von unseren Ausbildern erworben. Wir freuen uns, dass unsere Firma das mit großem Erfolg beste Ju-Jutsu-Trainer-Team in Goslar und der näheren Umkreis hat!

Ist dies nicht mehr möglich, werden den Teilnehmern Werkzeuge des Handwerks mit wirksamen Methoden vermittelt, mit denen sie sich je nach Lage auch physisch wehren können. Das Ju-Jutsu entstand Ende der 60er Jahre. Zu dieser Zeit wurden die wirkungsvollsten Methoden der bestehenden Judo-, Karatekampf- und Aikidosysteme zur Notwehr der Landesexekutive wie z. B. Polizisten, BGS und Bw.

Aber auch im Zivilbereich hat Ju-Jutsu, was soviel wie "sanfte Kunst" heißt, immer mehr Unterstützung erlangt. Als veraltet oder unwirksam geltende Methoden werden regelmässig entfernt, aber es werden auch neue Methoden eingeführt, die inzwischen von vielen anderen Kampfsportarten verwendet wurden.

Neben den bereits erwähnten Kampfsportarten Sambo, Escrima (Stockkampf), (Kickboxen), Muay Thai, Wing Tsun und vielen anderen Kampfsportarten findet man im Ju-Jutsu von heute.

Mehr zum Thema