Ju Jutsu Allkampf

Jutsu rundum

Das Ju-Jutsu All Combat ist ein offenes System. In unserem Wettkampftraining trainieren wir das Wettkampfsystem Ju-Jutsu All Combat, das ursprüngliche Wettkampfsystem von Ju-Jutsu. Das Ju-Jutsu All Combat ist das ursprüngliche Wettkampfsystem des Ju-Jutsu und das erste MMA-System in Deutschland.

Regeltyp

Das Ju-Jutsu All Combat ist ein offenes Kampfsystem. Das Ju-Jutsu all-combat ist das originale Konkurrenzsystem von Ju-Jutsu und wurde damals sowohl JJ-competition als auch JJ all-combat hieÃ. Anders als bei stärker stilorientierten Wettbewerbssystemen wie z. B. Kart, Judo oder Taekwondo war im JJ-Wettbewerb eine Mischung aus Atemtechniken (Schläge, Tritte und Stöße), Wurftechnik und Bodenkämpfen entscheidend.

Durch den Beschluss des DGJV, "Fighting" auch in Deutschland zu etablieren, das weltweit vom IJJJF ( "heute JJIF") betrieben wird, wurde der JJ-Wettbewerb auf föderaler Ebene Ende der 90er Jahre auslaufen. Nichtsdestotrotz wurde das alte Konkurrenzsystem mit der Aufnahme des neuen Prüfungsthemas "Freie Bewerbungsformen" in das neue Ju-Jutsu-Prüfungsprogramm "Ju-Jutsu 2000" berücksichtigt, das auf einem Mehrkampf basiert.

Die ersten Allround-Veranstaltungen außerhalb des Berliner Musikvereins und in vollem Kontakt dazu finden seit 1998 in Berlin statt: The Berlin Classics - Internationaler Deutscher Pokal All Combat. Der Turnierkalender wurde später um den Berlin-Pokal ( "Open BEM") ergänzt, ab 2002 um den Hamburg-Pokal und den Niedersachsen-Pokal sowie weitere Turnier.

Zusätzlich gab es reines Bodenkampfturnier (JJ Allkampf Grappling). Die Berlin Classics wurden 2004 in Berlin umfirmiert und werden seitdem alljährlich als Deutscher Pokal ausgetragen. Darüber hinaus wurden die All Combat Rules and Regulations im Jahr 2004 grundlegend geändert und durch ein weiteres JJ-Allkampf Pro erweitert. So gibt es unter dem Namen Ju-Jutsu All Competion drei Wettbewerbssysteme: JJ All Competion, JJ All Competion Pro, JJ All Competion Grappling.

Die Budo-Abteilung des Hamburger Polizeisportverbandes veranstaltet in Hamburg seit 2002 das weltweite Ju-Jutsu All Combat Tournament "Hamburg Cup in All Combat". Teilnahmeberechtigt sind alle Kampfkünstler. Sie kämpfen im klassischen Langarm-Budo-Gi, sowie NoGi mit Rashguard, zumindest Kurzarmhose Ihrer Wahl. Natürlich können Sie bei uns auch mit dem Rashguard kämpfen. Für weitere Informationen sehen Sie bitte die Regeln. Kämpfen ist nach allen Kampfregeln (kein Kampfprofi oder Grappling).

Die Wettkampfregeln werden, wie bei allen Turnieren gewohnt, vor Wettkampfbeginn auf der Spielfeldmatte vorgeführt und erklärt:

Der Ju-Jutsu Verein Bayern - All Combat

Das ist das Original und erste Wettbewerbssystem von Ju-Jutsu in Deutschland. Entscheidend ist hier eine Mischung aus Atemtechniken (Schläge, Kicks und Stöße), Wurftechnik und Bodenkämpfen. Im Ju-Jutsu Mehrkampf können die Wettbewerbe in Gi oder NoGi austragen werden. Anders als im Kampf kann man auch im Griff- und Boden-Kampf treten und schlagen.

Das Ju-Jutsu hat seinen Ausgangspunkt zwar rundum im Bereich des Ju-Jutsu, aber es ist charakteristisch, dass es sich um Cross-Style-Turniere handelt und somit einen direkten Kampfkunstvergleich gibt. Ju-Jutsu rundum kombiniert einen realistischen und selbstverteidigungsorientierten Wettbewerb mit den Wertvorstellungen des Budo-Sport. Das macht das Ju-Jutsu rundum zu einer echten Abwechslung für alle, die ihre eigenen Möglichkeiten kennen lernen und ausreizen wollen.

Zusätzlich zum Wettbewerbscharakter hat das Ju-Jutsu als kostenlose Anmeldeform seinen festen Platz im Prüfungsreglement.

Auch interessant

Mehr zum Thema