Jiu Jitsu Wettkampf

Der Jiu Jitsu Wettbewerb

um allen Jiu-Jitsu-ka die Möglichkeit zu geben, sich im Sport zu messen. Wenn Sie jemals einen Jiu-Jitsu-Wettbewerb als Judoka gesehen haben, haben Sie vielleicht bemerkt, dass es viele ähnliche Techniken im Judo gibt. In Ju-Jutsu finden verschiedene Wettbewerbe statt, die von verschiedenen Gruppen und Vereinen organisiert werden. Die Regeln des brasilianischen Jiu-Jitsu. stammen von der "International Brazilian Jiu-Jitsu Federation".

Ju-Jitsu Wettbewerb

Wenn Sie schon einmal einen Jiu-Jitsu-Wettbewerb als Judoka gesehen haben, haben Sie vielleicht bemerkt, dass es viele ähnliche Methoden im Judo gibt. Zusätzlich sind einige Wrestling-Techniken zugelassen. Wie beim Judo beginnt der Jiu-Jitsu-Kampf im Stehen. "In beiden Sportarten ist es das Leitprinzip, sich dem Sieg hinzugeben" und so bemüht man sich, die Stärke und Beweglichkeit des Gegenübers zu nutzen, um ihn aus dem Lot zu bekommen.

Die Punktesystematik ist anders, einfach weil mehrere Methoden zugelassen sind, die im Judosport untersagt sind. Im Judo spielt der Wurf eine wichtige Funktion, allerdings kann man feststellen, dass der Kampf im Jiu-Jitsu stärker ausgeprägt ist, da noch einige andere Kampftechniken wie z.B. Schulter-, Bein- oder Fusshebel aber auch Schertechniken sind.

Auch die Bodenkämpfe werden nicht so rasch abgebrochen wie beim Jod. Es gibt für die Erwachsenen eine verlängerte Wettkampfvariante, bei der zudem auch Stoß- und Kicktechniken zugelassen sind. Es ist nicht überraschend, dass beide Kampfsportarten ähnlich sind, da Jiu-Jitsu der Ursprung des Judos ist. Wenn sich das Jiu-Jitsu auf den Wettkampf konzentriert hat, steht die Notwehr im Vordergrund.

Der Ursprung beider Fächer ist jedoch derselbe.

Jutsu-Wettbewerb

Der Hauptunterschied zwischen dem Kampfsystem und dem Duosystem besteht darin, dass im Kampf jeder für sich selbst kämpfen muss ("Mann gegen Mann" mit beliebig wählbarer Technik und Taktik). Im Duett startet ein Paar Kämpfer und stellt zusammen geprobte Notwehrkombinationen vor, die (vergleichbar mit Eiskunstlauf) von fünf Richtern mit ein bis zehn Zählern beurteilt werden.

Ein Hauptkampfrichter oder Mattenrichter (HK) und zwei Hauptkampfrichter (SK) sowie ein Tischrichter sind während des Kampfes im Spiel. Das Duett hat einen Hauptkampfrichter und das Hauptkampfgericht, das aus fünf lizensierten Seitenkampfrichtern besteht. Jeden Freitags von 18:00 bis 20:00 Uhr wird im DOKAN ein offener Wettkampf durchgeführt, bei dem Kampf und Duett erlernt werden.

Jedoch sind alle Kampfsportarten und Kampfsportarten, die Spaß am Kampf haben, eingeladen, unabhängig davon, ob sie Wettkampf- oder Breitensportarten sind.

Mehr zum Thema