Japan Mundschutz

Gesichtsmaske Japan

Schonung aus Zellulose - Warum so viele japanische Mundschutz-Träger? In der U-Bahn, im Lebensmittelmarkt oder auf der Straße: Gesichtsmasken sind in Japan eine Selbstverständlichkeit. Obwohl der Grund der Maskerade ernst ist, wurden allein im Jahr der Schweine-Grippe 4,4 Mrd. Stück abgesetzt, heute wird sie auch für kosmetische Zwecke verwendet. "lch habe eine Schutzmaske getragen, um eine Schnupfen zu verhindern.

Da ich jeden Tag eine neue Atemschutzmaske benötige, werde ich sie in Großgebinden kaufen.

"Sie sind sensibel, besonders gegenüber Kritiken und Temperaturunterschieden. In Japan gibt es viele Gefahrensituationen. "Furcht vor einer Erkältung" Diese Schablone, das TV-Werbespotmädchen, paßt sich an! Seitlich kann keine Luftzufuhr erfolgen, wenn Sie die Abdeckung auf die rechte Hälfte legen. Verwenden Sie nur eine einzige Schutzmaske pro Tag und schmeißen Sie sie am Abend weg.

In diesem Werbespot werden unter den rund 100 Herstellern japanischer Fasern die Erzeugnisse von "Kowa" beworben. Auch in der Werbebranche gilt: "Ich habe meinen Mundschutz an, weil ich mich nicht erkälten will. Der " Verband der Hygiene-Industrie Japans " stellte beispielsweise fest, dass die Infektionsrate mit Influenza durch Mundmasken auf ein Fünffaches gesunken ist. Anders die Tatsache, dass der Umsatz mit Gesichtsmasken allein im Jahr 2009 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um das 2,5fache gestiegen ist.

Der Mundschutz ist in aller Munde! Ehrlich gesagt, wenn ich die Schutzmaske vergesse, fühle ich mich völlig verunsichert, wirklich am Ende! Und wenn ich am Morgen keine Zeit zum Nachholen habe, setze ich die Schablone auf. 90 % der Schablonen sind wegwerfbar, aber es gibt auch einige aus Stoff oder Stoff. Für die, die sich geschminkt haben, die Schminkmaske: Es ist leicht zu übersehen, dass der Grund der Verkleidung eine ernste ist.

Bei der Ausbreitung der Spanischen Influenza in Japan 1919 wurden zur Verhütung von Infektionen Atemschutzmasken eingesetzt. In jüngster Zeit verursachte die Schweingrippe, die in Japan 200 Menschen tötete, einen Ansturm auf die Apotheken und sogar einen temporären Mangelschutz. In einem Jahr wurden 4,4 Mrd. Einheiten abgesetzt - durchschnittlich 39 Einheiten pro Einw.

Seitdem ist der Absatz nicht drastisch zurückgegangen: Deshalb werden jährlich fast 3 Mrd. Stück verkauft, viel mehr als in jedem anderen Staat der Erde. Mehr und mehr werden auch in der Nacht oder rund um die Uhr Schutzmasken für die Schleimhäute getragen: "Ja, denn Mundfeuchtigkeit wirkt gegen Erkältungen oder Erkältungen.

Jeden Tag ziehe ich mir eine neue Schutzmaske an und wechsle sie immer wieder. Deshalb benötige ich etwa 100 Stücke im Monat. Du weißt schon. Ausserdem habe ich eine Schutzbrille, deshalb benötige ich so geformte Brillen, dass die Brillen nicht beschlagen! "Die Vielfältigkeit des Sortiments und die Alltagspräsenz der Atemschutzmasken haben dazu geführt, dass die Atemschutzmaske in den letzten Jahren in aller Munde war.

Sie müssen nicht unbedingt infiziert sein, um eine Schutzmaske zu benutzen. Und um sie zu verbergen, benutze ich die Blende. "Bei all den speziellen Anwendungen sollte ein sehr pragmatischer Beweggrund nicht außer Acht gelassen werden: sich selbst und andere mit dem Filtrierpapier zu schonen. Nicht nur sensibel, sondern auch freundlich sind die Japans.

Mehr zum Thema