Gehörschutz Günstig

Hörschutz günstig

Reiseführer Gehörschutz Für die meisten von uns ist unser Hörvermögen so natürlich, dass wir nicht einmal daran gedacht haben, die sensiblen Wahrnehmungsorgane zu schonen. Gehörschutz wird ab 80 dB für den professionellen Einsatz vorgeschrieben. Ab 115 dB wird das Geräusch als schmerzlich wahrgenommen, und wenn es 120 dB beträgt, dann muss man - auch wenn das Geräusch nur kurzzeitig eintritt - damit rechnet, dass man lange Zeit sein Gehör beschädigt hat. Sinkt die Hörfähigkeit immer mehr und man bekommt ein konstantes Pfiffgeräusch auf einem oder sogar auf beiden Seiten des Ohres zu hören, wird von einem Ohrgeräusch gesprochen.

Es ist gar nicht so schwer, Ihre Gehörgänge vor übermäßigen Lärmpegeln oder übermäßigen Schwingungen zu bewahren, mit denen Ihr Hörvermögen nicht mehr gut zurechtkommt. Etwas in die Ohrmuschel zu tun, wenn es zu viel ist, ist ein Reflex, den auch ein Kind machen kann. Man steckt sich die Hände in die Ohrmuscheln, wenn man vom Geräuschpegel überwältigt ist.

Ohrenstöpsel dienen dem Schutz der Feinhaare des Innenohres in der Cochlea, wo das Hörvermögen auftritt. Es gibt jetzt viele unterschiedliche Typen von Ohrstöpseln, je nach Ihren Bedürfnissen, Ihrem Geldbeutel und Ihrem Vorlieben. Es gibt die technologisch anspruchsvollen Ohrenstöpsel für Musikanten, für die die Feinheit der Geräusche in der Umwelt nicht völlig untergehen darf und deren Hörvermögen gelegentlich noch geschont werden muss.

Die Ohrenstöpsel sind mit Filter und Ventilation erhältlich. Mit den so genannten "HiFi-Steckern" können Sie die Lieblingsmusik bei Konzert- und Open-Air-Veranstaltungen in der für Ihre Gehörgänge angenehmen Menge und Stärke wiedergeben. Für den Schutz der noch sensibleren Ohrmuscheln bei lärmintensiven Events und Parties gibt es auch Gehörschutz.

Für den besonderen Anlass sind die Stöpsel auch in Sonderausführungen erhältlich. Gleiches gilt für Ohrenstöpsel für den Flugverkehr. Vor allem in der Startphase und bei der Landung haben viele Menschen Schwierigkeiten mit dem Ausgleich des Drucks. Mit Hilfe spezieller Ohrenstöpsel können diese Beschwerden reduziert oder gar beseitigt werden. Jeder, der in einer Werkstatt tätig ist, ist oft einem Geräuschpegel unterworfen, der die Gehörgänge langfristig schädigt.

Hier können auch besondere Ohrstöpsel helfen. Gehörschutz zum Baden und im Nass. Viele, vor allem die Kleinen, haben Schwierigkeiten mit dem Eindringen von Leitungswasser in ihre Ohrkanäle und erhalten oft gar schmerzliche Ohrinfektionen, wenn das Leitungswasser nicht mehr aus ihren Gehörgängen austritt. Wer normalerweise von jedem kleinen Lärm aufgeweckt wird und dann am Morgen im wackeligen Zustand aufwacht, kann mit Ohrstöpseln besser schlafen und ist dann am Tag gesund und erholt.

Da gibt es die wiederverwendbaren Stöpsel, die Sie immer wieder verwenden und säubern können, und da sind die Schaumstoffstöpsel, an denen das Ohrenschmalz klebt und die oft ausgewechselt und erneuert werden müssen. Wenn Sie sehr häufig Ohrenstöpsel benötigen, ist eine besondere Anschaffung sinnvoll. Ein Ohrpassstück ist ein Gehörschutz von einem Hörgeräte-Akustiker, der speziell auf Ihr Gehör zugeschnitten ist.

Die Hörgeräte-Akustiker nehmen einen Abdruck vom Ohr und fertigen daraus Ihren individuellen Gehörschutz. Ohrpassstücke sind viel teuerer als industrielle Ohrpassstücke, aber sie arbeiten besser und haben eine lange Lebensdauer. Die Vorteile des Kapselgehörschutzes liegen darin, dass sich die Kapsel je nach Arbeitsaufwand leicht öffnen und entfernen lässt.

Externe Störgeräusche werden von einem Mikrophon am Gehörschutz der Kapsel aufgezeichnet und im Innern so aufbereitet, dass nur Störgeräusche bis zu einer bestimmten Dezibelstärke ins Gehör gelangen und somit ertönen. Dies verbindet den Gehörschutz mit der Möglichkeit der Ansprache. Ideal, wenn man sich vor Augen hält, dass die Verständigung über den Gehörschutz in der Praxis meist sehr eingeschränkt ist.

Auch interessant

Mehr zum Thema