Brustschutz

Thoraxschutz

Der Schutz und die Unterstützung der Brust. Brustschutzbügel SF / Streifenschutz ELITE. Schutzfolie für den Brustschutz Integral Girls. Der Brustschutz ist für einen optimalen Schutz während des Trainings gemacht. Bestellen Sie hochwertige Original RDX Brustprotektoren in unserem offiziellen Online-Shop.

Sportlicher Brustschutz für Frauen Cool Guard mit schwarzer Spitze

Besteht aus 2 Brustschutzbechern und einem schwarzen Oberteil, in das die biegsamen Kunststoffbecher einfach eingesetzt werden können. Damit ist der COOL GUARD sehr beweglich und komfortabel zu verstauen, leicht zu befördern und zu falten und sehr anpassungsfähig. Kein starrer "Panzer", sondern ein besonders schonender Sport-BH. Grössentabelle: Der Umfang der Brustdrüse wird unterhalb der Brustdrüse vermessen.

Geeignet für alle Disziplinen wie z. B. Kart, Tekwondo, Boxen, Fussball, Hand- und Eishockey, Rugby, etc.

Bays Brustpanzer Ladies SOFT SHELLS Sports

Diese Cups sitzen gut unter meinem Sport-BH und sind bequem auf der Brust zu tragen. Auch im Karatetraining haben sie einen oder zwei Schläge gemacht. Da hier keine Grössen spezifiziert wurden, hier die Informationen aus der Packungsbeilage: Grösse XS 27''~ 32'''Grösse S: 33''~ 34'' Grösse M: 34''~ 37'' Grösse L: 37''~ 39'''Grösse XL: 40''~ 45'''.

Brustschutz im Folienzaun - ein neues Regelwerk der FIE ab 2018

Ein unauffälliges Fechtgerät - der Brustschutz? Wie kann man viele Worte (oder gar einen Blogbeitrag) über Brustschutz als Ausrüstung einbüßen? Anscheinend gibt es nicht viel zu sagen: Der Brustschutz ist eine einfache, rein weiße Kunststoffschale, die von drei elastischen Trägern (einer auf dem Ruecken, zwei auf den Schultern) festgehalten wird und die meiste Zeit ihres Leben unter mehreren Kleidungsschichten liegt.

Nach den Ausrüstungsvorschriften der FIE ist es nur für die Damen obligatorisch, einen Brustschutz zu verwenden, so dass - so könnte man meinen - nur (höchstens) die halbe Anzahl der Hehler von dieser Sache berührt wird. Wenigstens sollten Folienjäger weiterlesen. Der Brustprotektor hat trotz seiner Bedeutungslosigkeit viel Diskussionspotenzial und ist seit beinahe zehn Jahren eine Quelle der Gegenwehr.

Aber wie einige etwas zu geistreiche Zaunjäger bald erfuhren, gab es eine Methode - und hier kommt der Brustschutz ins Spiel - diese Veränderungen in der Kontaktdauer für den eigenen (unfairen) Nutzen zu nutzen: Durch einen heftigen Aufprall auf eine sehr feste und gleichmäßige Fläche prallte die Folienspitze zurück, bevor die notwendige Einwirkzeit zur Auslösung der Schlaganzeige erlangt wurde.

Exakt durch das Anziehen eines Brustpanzers. Deshalb wurde 2005 ein sprunghafter Umsatzanstieg bei Brustprotektoren für den Mann beobachtet, einige (!) Fechter hatten ihren neuen "Tank" gar unter der E-Weste. Der FIE (und die meisten Landesfechtverbände mit ihm) reagierten sofort, indem sie in den Vorschriften vorschrieben, dass der Brustschutz, mindestens in der Folie, unter dem Plasma getragen werden muss, wie es seither in Kapitel m.25.4.c der FIE-Vorschriften heißt: die Verwendung eines Brustschutzbügels (aus Metal oder anderem festem Material) ist für die Frau verpflichtend, für den Mann optional.

In der Folie muss der Brustschutz unter der Warnweste getragen werden. Die Änderung der Regeln linderte das Problem, dass die Zäune nun de facto gezwungen waren, ihre Brustprotektoren unter wenigstens drei Gewebelagen (Weste, Fecht-Jacke und E-Weste) zu tragen, die in gewisser Weise als "Puffer" dienten und so die Folienspitze beim Aufprall weniger leicht abprallen liessen.

Gesundheitlicher Druck von Gleichaltrigen ("Wenn Sie Brustprotektoren verwenden, werde ich einen tragen. Wir beide haben den Rest erledigt, um die Situation ein wenig zu bessern, jedenfalls im Herren-Blumen. Das Hauptproblem bleibt jedoch sowohl bei den Herren- als auch (in geringem Maße) bei den Damenblüten: Unter gewissen Bedingungen und je nach Auftreffwinkel besteht nach wie vor die Möglichkeit, dass das Detektorsystem die Schläge nicht zu 100% aufnimmt.

Das gilt um so mehr, als der Brustschutz in dieser Beziehung ein doppeltes Problem darstellte (wie jeder, der jemals mit einer Partnerin mit Brustschutz eine bessere Spitzenführung praktiziert hat, leicht verstehen wird): Tatsächlich riskierte ein direkter Schlag auf den Brustschutz nicht nur das Zurückspringen der Spitzen, er konnte auch ganz leicht daran entlang gleiten und auf dem gegnerischen Arme außerhalb des zulässigen Zielgebietes aufliegen.

Eigentlich nicht so richtig gut in einem'richtigen' Kampf um Punkt.... Und vor allem das letztgenannte Thema wurde mit dem Erscheinen der extra leichten Folien-E-Westen noch dringender, da ihre glatten, beinahe rutschigen Oberflächen weniger Resistenz gegen eine gleitende Düse aufwiesen. Der Brustschutz vollständig aus dem (Folien-)Zaun zu vertreiben, war natürlich aus Sicherheitsgründen nicht möglich.

Doch auch ein Fechtverbot für Männer allein wäre keine gute Lösung gewesen, denn es gab einen bestimmten (kleinen) Prozentsatz an Männern, vor allem bei älteren Menschen, die aus gesundheitlichen Erwägungen einfach auf Brustschutz setzten. Wären sie alle verpflichtet gewesen, ein medizinisches Gutachten über die notwendige Brustvergrößerung vorzuweisen, wäre dies nicht nur ein Eingriff in die Intimsphäre gewesen und hätte unglaublich viel Zeit in Anspruch genommen; es hätte die betreffenden Zäune womöglich auch den Verdacht erweckt, dass sie sich auf irgendeine unfaire Art und Weise einen unsportlichen Vorsprung erkauften.

Einer, der das Thema an der Basis angepackt hat - und das war nicht der Brustschutz selbst, sondern seine feste Unterlage. Damit sind wir wieder bei der heutigen Zeit.... oder besser gesagt Ende 2017, als die FIE auf ihrem Kongreß in Dubai diese Frage aufgriff und neue Regelungen erarbeitete.

Beim Folienzaun hat der Brustschutz folgende Eigenschaften: Der gesamte Außenbereich des Brustpanzers (die dem Gegenüber zugewandte Seite) muss mit einem vier mm dicken, weichem EVA (Ethylen-Vinylacetat) und einer Festigkeit von 22 kg/m3 umhüllt sein. So kann das Gewebe an den gängigen Kunststoffmodellen befestigt oder im Herstellungsprozess neuen Brustschutz-Modellen beigefügt werden.

Der Werkstoff muss das Kennzeichen der SEMI-Kommission in der Oberkante haben. Falls Sie Zahnseide und (als obligatorische Frauen, als Mann freiwillig) einen Brustschutz verwenden und (ab der Weltmeisterschaft der Jugend und Kadetten) an den Wettkämpfen der FIE teilhaben wollen, müssen Sie Ihren Brustschutz mit einem weichen Bezug mit den oben genannten Merkmalen aufwerten.

Mehr zum Thema