Bree Käse

Bree-Käse

Nützliche Informationen über die Marke Saint Albray und ihre Produkte finden Sie unter www.ich-liebe.käse.de! Bei Bremen ist es' es!

Vorauszahlung an[pri:pei][prihpäi]; Bild: Sie müssen die Bree (Käse) für das Baby im Voraus auf eBay (Online-Marktplatz) bezahlen. Download lizenzfrei Verschiedene Käsesorten Blauschimmelkäse, Parmesan, Bree mit Honig, Rosinen, Walnuss.

mw-headline" id="Geschichte">Geschichte[/a> | | | Quellcode bearbeiten]>

Der Name ist ein Weichkäse mit Schimmelpilz, der in Frankreich aus der gleichen Gegend stammt und aus Kuhfladen gewonnen wird. Aus dem Departement Seine-et-Marne in der Île de France stammend, ist der Brief heute eine der meist kopierten Käsesorten der Erde, und es gibt nur zwei Sorten von Brief de Meaux und Brief de Melun (AOC seit 1980), die in Frankreich geschützt sind.

Im Jahre 1815 wurde der Brief de Meaux auf dem Kongreß von Wien zum "König der Käse" gewählt, als der Franzose Talleyrand einen Käse-Wettbewerb organisierte, um die politischen Umstrukturierungsverhandlungen in Europa zu lockern, bei dem alle dreißig Staatsvertreter ihre typischen Käse vorführten. In der Herstellung des Klassikers wird das Gelee weder abgeschnitten noch gedrückt.

Ohne sorgfältige Verarbeitung ergibt sich leicht ein getrockneter, kalkhaltiger und gipsartiger Käse. Die Brote werden nach dem Gießen auf Stroh- oder Plastikmatten aufbewahrt und regelmässig gedreht. Die Käsesorten werden nach etwa einer Woche mit Schimmelpilz (meist Peñicillium candidum, eher seltener Peñicillium camemberti) eingesprüht und bei genau definierter Reifetemperatur weitergedreht, was zwischen drei und zehn Tagen einwirken kann.

Der Brie de Meaux hat die Gestalt eines Flachkuchens und wiegt zwischen 900 g und 3,2 kg. Der Brie de Meaux ist mit einem dichten weißen Schimmel und einer hellen rotbraunen Käseflora ummantelt. Die Brie de Melun, auch in Kuchenform, ist kleiner im Durchschnitt und hat eine längere Reifezeit als die Brie de Meaux.

Sie hat einen gold-gelben Blätterteig und eine rotbraune Käseflora, die mit weißem Mehltau durchzogen ist und stärker als ihre Verwandten duftet. Der Brie ist ein Klassiker für eine Mischkäseplatte, kann aber auch in heißen Gerichten eingesetzt werden, da er nach dem Abnehmen der Schale gut in Suppe und Sauce zubereitet wird.

Die bayrische Besonderheit ist, dass sie aus Brie zubereitet wird.

Mehr zum Thema