Boxsack Nike

Sandsack Nike

Lernen Sie Ihre Grenzen kennen und erweitern Sie Mann gegen Mann oder auf einem Boxsack. Unsere großen Sportmarken wie Adidas, Puma, Nike oder Hammer. Trainingshose "BLISS VICTORY PANT". adidas Performance Set: Boxsack und Boxhandschuhe, "Performance Boxing Set". Die Produktinformationen für den Artikel TRAINING Boxsack rot werden gerade erstellt.

Sandsäcke für Ihr optimiertes Lauftraining

Und dann brauchst du Sandsäcke. Sie sind in der Regel zylinderförmig, aber in den Werkstoffen, aus denen sie hergestellt werden, unterschiedlich. Die Beutel werden mit Sägemehl, Korn, Weizen, Mais oder speziellem Plastikgranulat befüllt. Die Taschen werden mit einer Seil- oder Kettenmontage an der Decke befestigt. Nebenbei bemerkt: Schon die antiken Römer und Griechinnen wußten, daß Sandsäcke für das Trainieren nützlich sind.

Sandsäcke sollten immer nach den eigenen Wünschen gewählt werden, denn nicht jedes Model ist für jeden Athleten zu haben. Einsteiger und Teenager sind mit einem nicht mehr als 20 kg schweren Boxsack gut ausstaffiert. Wenn Sie schon eine Weile hart trainiert haben und Ihre Kondition steigern konnten, können Sie sich danach für ein schwereres Model entscheiden.

Da sind 35 bis 40 Kilo gute Richtlinien. Professionelle Anwender wissen die 50 kg schwere Tasche zu würdigen, denn sie hat bereits gut ausgebildete Arme und Arme und ist kaum verletzt. Auch für den Kickboxsport sind die schwereren Models gut gerüstet, da sie auch bei starken Stößen mit den Füßen nicht zu viel Momentum bekommen, sondern trotzdem nicht nachgeben.

Aber nicht nur beim Körpergewicht unterscheidet sich der Boxsack. Erinnern Sie sich auch: Jede Kampfkunst ist anders und Sie erhalten für jede Disziplin das passende Vorbild. Wenn Sie ein Faustkämpfer sind, reicht eine kurze Tasche, aber wenn Sie mit Ihren Füssen und Füssen arbeiten - zum Beispiel beim Kickboxing - wird ein längerer Typ empfohlen, damit Sie ohne Probleme mit Ihren Füssen kicken können.

Darüber hinaus sind die Sandsäcke beweglich und somit ideal für kleine Räumlichkeiten, in denen eine Deckenmontage nicht möglich ist.

Häufig gestellte Frage und Antwort zum Boxsack

Egal ob Einsteiger, Hobby- oder Profiboxer: Der Boxsack ist ein Muss für alle ehrgeizigen Kämpfer. Regelmäßiges Boxsack-Training kann die Schlag- und Tritttechnik zielgerichtet fördern. Der moderne Boxsack ist in der Regel ein Investment für das ganze (Sportler-)Leben. Ein Sonderfall des Boxsackes ist der so genannte Boxball: Ein solcher wird in der Regel an einem elastischen Rahmen oder an der Mauer angebracht.

Der Speedball ist in jedem Falle viel kleiner und heller als ein herkömmlicher Boxsack, so dass diese Kugeln schnell ansprechen und sich daher besonders für das Trainieren der Reaktionszeit eignen. Als besonders preiswerte Variante zum herkömmlichen Boxsack, der an der Zimmerdecke hängt, bietet sich ein Schlauchboxsack an: Nach dem Aufpumpen wird der Boden mit Flüssigkeit gefüllt, so dass er eine annehmbare Stabilität erlangt.

Und was viele noch nicht wissen: Auch für Nicht-Boxer ist es von Vorteil, einen Boxsack zuhause aufhängen zu können. Mit dem Boxsacktraining können Sie nämlich nicht nur gezielt Schlag und Tritt üben, sondern auch allgemeine Kondition und Durchhaltevermögen. Was sollte ein Boxsack enthalten? Die Sandsäcke werden in der Regel auch als Sandsäcke oder Boxsäcke genannt, sind aber meist mit Sägemehl, Korn oder speziellen Kunststoffgranulaten bestückt.

Ist ein Boxsack wie groß und wie groß sollte er sein? Soll der Boxsack nur zum Stanzen eingesetzt werden, genügt ein kleinerer Typ mit einer Bauhöhe von 80 oder 100 cm. Je größer das Gewicht, umso weniger leicht beginnt der Boxsack beim Kicken und Kicken zu vibrieren! Wie und wo wird ein Boxsack gehängt?

Dazu gehört auch der dazu gehörige Boxsackhalter, zum Beispiel eine Kettenabhängung mit Drehgelenk.

Auch interessant

Mehr zum Thema