Boxsack Größe

Sandsackgröße

Die Boxsackmodelle in verschiedenen Ausführungen, Größen, Füllungen etc. in den größeren Größen sind auch für das Kickboxtraining bestens geeignet. Es gibt also viele Boxer von ähnlicher Größe in einer Klasse. Die Aqua Boxsäcke, nutzen Sie die ganze Kraft und die Vorteile des Wassers, um Ihnen ein einzigartiges Boxsack-Erlebnis zu bieten. Fortfahren: Ist dieser Boxsacktyp auch in anderen Größen erhältlich?

Welches ist das ideale Sandsackgewicht? In den Sandsack.

Beim Boxsackkauf sollten Sie einige Punkte beachten. Zunächst sollten Sie sich bewusst sein, dass nicht jeder einen Boxsack anbringen kann. Ist die Wand nicht ausreichend tragfähig, kommt ein Boxsack nicht in Betracht. Anhand Ihrer Anfrage kann man ablesen, dass er ziemlich neu ist, da Sie den Boxsack kaufen, um "Aggressionen" auszulassen.

Bei Anfängern sollte die Hängeboxausrüstung nicht zu groß sein. Sollen Kicks geübt werden, muss der Boxsack natürlich auch lang genug sein. Das liegt daran, dass das Federungsverhalten der einzelnen Boxsäcke verschieden ist und das Schwingungsverhalten mitbestimmt. Daher können in diesem Zusammenhang keine präzisen Angaben gemacht werden. Werden auch Kicks geübt, sollte der Trefferbereich so hoch wie möglich sein.

Einen Sandsack habe ich selbst, der 120 cm lang und 25 kg schwer ist. Sie finden hier alle wesentlichen Einkaufstipps für Ihren Boxsack.

Boxsack-Differenzen

Sandsäcke gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. Nachfolgend sind die Eigenschaften, die den Verwendungszweck und die Qualität eines Boxsackes bestimmen: Sandsäcke aus verschiedenen Werkstoffen. Beim Stoff finden sich die üblichen Verdächtigen beginnend beim Nylon über die verschiedenen Kunstlederarten und verschiedenen Echtlederquellen. Boxsäcke aus Nylon oder ähnlichen synthetischen Fasern sind nicht zu empfehlen.

Welches Boxsackformat ist das passende für welches Trainingsprogramm? Mit der Größe steigt auch das Eigengewicht des Sandsacks. Wenn der Boxsack nur zum Schlagstraining von Oberkörperschlägen verwendet wird, sind die Boxsäcke zwischen 70cm und 120cm die ideale Lösung. Wenn aber auch Tritte geübt werden sollen, muss der Boxsack mind. 120cm länger, aber 150cm oder 180cm besser sein.

Welchen Stellenwert hat das Sandsackgewicht? Zuerst sehen Sie, wer die Tasche hat. Bei einem sehr massiven und kraftvollen Boxsack sollte der Boxsack so schwer wie möglich sein, sonst macht die Bewegung des Pendels ein vernünftiges Schlagen unmöglich. Für kleinere und leichtere Boxpartner sind auch Säcke mit einem Eigengewicht von ca. 30 kg ausreichend.

Andererseits ist natürlich die Trainingsart entscheidend für das Eigengewicht des Sandsacks. Wenn ein Boxsack getreten wird, muss er zwangsläufig ein höheres Eigengewicht haben, da sonst wieder das Hauptproblem mit der zu kräftigen Bewegung des Pendels besteht. Der Boxsack hat eine spezielle Gestalt, die die Trainingsform angibt. Das Allroundtraining kann auf den klassisch gerade Boxsäcken durchgeführt werden.

Natürlich ist die Kontur für Hakenschläge und Kicksequenzen am ganzen Körper nicht ideal. Einen sehr guten Boxsack für das kombinierte Training von Schlägen und Tritte bietet der kegelförmige Star Giant Cone von Paffen Sports. Die Kegelform ähnelt der eines Menschen mit breiter Schulter und schmalen Hüften. Für ein primäres Techniktraining der Hakenschläge wird eine Birne empfohlen.

Dementsprechend groß ist die Schlagfläche für Häkchen und Kopfschläge. Der Boxsack wie der Allround Jab ist die Verbindung eines Standard-Boxsacks mit einer Birne aus Mais und ist daher sowohl für Geradeaus- als auch für Hakenschläge geeignet. All diese Boxsäcke sind auch als Stand-alone-Modelle erhältlich. Als letztes werden die Doppelendkugeln und wie bei einer Aufhängung an der Wand und am Fußboden verwendet.

Dieser Typ wird für Koordinations-, Reaktions- und Geschwindigkeitstraining eingesetzt. Die Schlagzähigkeit sollte auf dem klassischen Boxsack besser erlernt werden. Eine wichtige Funktion kommt der Federungsart eines Boxsackes zu. Optimal ist ein Boxsack über eine Kette an einem Schwenkgelenk angebracht und dieser seinerseits an einer stabilen Deckenbefestigung mit Karabinerhaken. Dadurch werden die Aufhängung in der Zimmerdecke sowie die Befestigungslaschen am Boxsack nicht überlastet.

Mit preiswerten Boxsäcken finden Sie oft Nylonbänder als Aufhängung, die mit dem Boxsack vernäht werden. Wenn Sie den Boxsack nicht an der Zimmerdecke anbringen wollen, gibt es auch Wandhalter. Für Boxvereine und Clubs können auch so genannte Trainingszentren sein. Solch ein Trainingszentrum ist ein großer Stahlrahmen mit Stützen und verschiedenen Boxsackhaltern.

Die gängigsten Boxsäcke mit ausführlicher Beschreibung sind hier zu haben.

Mehr zum Thema