Atemschutzmaske mit Filter

Beatmungsgerät mit Filter

Der Filter und die Maske werden als Einheit betrachtet. Zusätzlich zum Atemschutz, sind weitere Schutzmaßnahmen. Gebäudereinigerin Atemwiderstand: Kontinuierliche Inhalation: Siebklassen ( "Absorbtion") Jeder Filter trägt gibt auch die Siebklasse an, da die Filter in drei Kategorien (1: niedrig bis 3: hoch) entsprechend der Adsorptionskapazität unterteilt werden. Sie gibt an, wie hoch die MAK (Maximum Workstation Concentration) ist. Für Gasfilter A, B, O und K beträgt die höchste Konzentration in Class 1000 ml/m (0,1 Vol%), Class 2 5000 ml/m (0,5 Vol%) und Class 3000 ml/m³ 1 Vol%).

Für Filter vom Typ AX gibt es keine Unterteilung. Der Filter darf zum Schutze gegen Schadstoffe der Stoffgruppe 1 max. 20 min bei einer Dosierung von 500 ml/m³ und max. 40 min bei einer Dosierung von 100 ml/m³ eingesetzt werden. Bei Stoffen der Stoffgruppe 2 beträgt die Tragezeit 20 min bei bis zu 5000 ml/m und 60 min bei 1000 ml/m³ beschränkt

Für Die Filter für die NO, Hg, CO und Reaktoren müssen den Bestimmungen des Herstellers bezüglich Betriebszeit und Filterkonzentration entsprechen. Filtern Sie NEIN dürfen für max. 20 min, FilterHg für max. 50 h.

Atemschutzgerät

Bei der Verwendung von Schwebstofffiltern dürfen sind keine gasförmigen Verunreinigungen, bei der Verwendung von Erdgasfiltern keine Partikel enthalten. Auch die Verbindung des Filter mit dem Beatmungsgerät ist anders. In unserem Angebot befinden sich Anschlüsse mit Sondergewinden sowie Rundgewindeanschlüsse nach DIN EN 148-1. Bitte auch die Filterstandzeit des Filter beachten.

Bei Abhängigkeit werden die Umweltbedingungen wie z. B. Temperaturen, Schadstoffkonzentrationen, Luftfeuchtigkeiten, Atemkapazität des Anwenders, ein Filter nach verschiedenen Zeiten abgesaugt. Beatmungsschutzfilter sind mit einem Verfallsdatum ausgestattet. VORSICHT: Achten Sie auf das Verfallsdatum und tauschen Sie ggf. den Filter aus! Nach den Vorschriften des GGVSEB ist die Verwendung von Atemschutzgeräten gemäß Abschnitt 8.5 vorzuschreiben.

Der Atemschutz ist im UMB / den Anweisungen schriftlich wie folgt festgelegt: : . Die Ausrüstungskoffer sind mit wenigstens einer Atemschutzmaske und einem Mehrstufen-Kombinationsfilter der Filterklasse A2B2E2K1-P3. Die meisten Transportfälle sind bereits durch diese Filter-Kategorie gedeckt. Wir weisen jedoch darauf hin, dass unter für auch gewisse Spezialfilter von Gefahrgüter zum Einsatz kommen!

Mehr zum Thema