Armbandagen Oberarm

Armbänder Oberarm

Oberarmverletzung| Obere Armverletzung Die Oberarme bestehen aus einer Vielfalt von Muskel-, Nerv- und Gefäßstrukturen und bestehen aus dem Oberarm und den Gelenken zum Schulterngelenk und zum Ellenbogengelenk. Mit dem Oberarm wird die Schultern über das Schulterngelenk mit dem Schultergurt verbunden. Das Oberarmbein ist ein langes Hohlbein und einer der größten im ganzen Menschen.

Der verletzte oder erkrankte Oberarm wird in der Regel durch starken äußeren Einfluss, z.B. durch Unfall wie Sturz, aber auch durch unsachgemäße oder zu große Beanspruchung induziert. Aufgrund der hohen Mobilität, der der Oberarm im Alltagsleben oder beim Training unterworfen ist, kommt es oft zu Erkrankungen durch eingeschlossene Nervositäten, Muskel-, Gelenk- oder Venenverletzungen.

Schmerz und eine hohe Bewegungseinschränkung können die Folgen sein. Zur Vorbeugung von Oberarmsschmerzen ist es besonders im Alltagsleben darauf zu achten, die Muskeln nicht zu sehr und nicht zu ungleichmäßig zu belasten und zu kompensieren. Schonende Sportaktivitäten wie Baden, Yoga und Pilotentraining entspannen die Muskeln und machen sie weich.

Im Oberarmbereich sollte die Schmerzursache von einem Arzt geklärt werden, um die passende Therapie zu wählen. Kinesiologische Bänder können auch die Muskelmasse stützen und schonen. Dabei werden die Muskeln leicht einmassiert und die Durchblutung gefördert, während die Mobilität aufrechterhalten wird.

Binden für Hände und Arme - Hilfsmittel für die Sehne und das Gelenk

Reizungen, Entzündungen und Gelenkschmerzen am Oberarm werden oft durch die starken Belastungen des Alltags verursacht. Therapieunterstützungsverbände, Verbände für das Gelenk oder die Ellbogen, Einlagen und Bänder sollen in diesen Situationen ohne Komplikationen auskommen. Zusätzlich zu Sportaktivitäten, Gärtnern, Computeraktivitäten, einer Fehlstellung im Bett und altersbedingtem Abrieb beanspruchen die Gelenker.

Reklamationen manifestieren sich oft in den so genannten Tennis- oder Golferellenbogen und entzündeten Bandscheiben. Betroffen e Körperteile sind - zum Beispiel durch Stürze - überstreckte Daumendrucke oder auch Einzelfinger. Spezialorthesen mit präziser Polsterung ermöglichen eine optimale Einstellung des Druckes auf die betroffene Stelle. Mit unseren Verbänden für Hände und Arme können wir Sie bei akutem Leiden und im Zusammenhang mit vorbeugenden Massnahmen nützen.

Auch interessant

Mehr zum Thema