Ard Fernsehprogramm

Das Ard Fernsehprogramm

Informieren Sie sich über den Fernsehsender ARD und das aktuelle TV-Programm. ARD-Fernsehprogramm - ARD-Fernsehprogramm ARD ist kein Fernsehsender, sondern ein Netzwerk von Sendern: Die Abkürzung ARD steht für die ARD - eine freiwillige Vereinigung von neun öffentlich-rechtlichen Sendern der Deutschland. Doch wer ARD sagt, denkt meist an Das Erste, das gemeinsame Fernsehprogramm - mit den TV-Klassikern Tagesschau und Sportschau. Längst war die erste Sendung auch die einzigste landesweite Fernsehsendung - im Dezember 1952 wurde die Fernsehsendung der damals staatlichen ARD-Sender unter dem Titel Dt.

Die Wochenschau ist schon auf Sendung. Was? Zur ARD zählen heute die Regionalsender BR, HR, MDR, NDR, RB, RBB, SR, SWR und WDR sowie die Auslandssenderische Welle. Neben Das Erste ist die ARD Betreiberin der TV-Sender EinsPlus, Einsfestival, tagesschau24 und gemeinsam mit dem ZDF der Programme 3sat und Arte, des Nachrichtensenders Phoenix und des Kindersenders Kika sowie des Deutschlandradios.

In der ARD sind die Angehörigen der ARD, d.h. die jeweiligen Landesfunkanstalten, für die ARD-Fernsehprogramme und die zahlreichen Rundfunkanstalten auf Landesebene zuständig. Im Gegensatz zu den Privatsendern sollen ARD und ZDF gleichermassen für Informationen, Ausbildung und Entertainment sorgen. Aus diesem Grund enthält ihr Angebot einen verhältnismäßig großen Teil an Nachrichtenmagazinen und Reiseführern wie Tagesschau und Tagesthemen.

In der ARD gibt es auch ein Boulevardblatt wie Brisant, ein Programm wie das Mttagsmagazin, einen Kriminalfilm wie Tatorts und eine TV-Serie wie die Lindenstraße. Auch die ARD sendet ihr Fernsehprogramm im Internet: Viele Programme sind nach der Übertragung im TV sieben Tage lang in der Onlinemediathek abrufbar; die Wochenschau ist mit der Tageswebschau und einem Weblog aufrufbar.

Die heutige ARD-Sendung

Das Erste, wie es seit 1996 heißt, fasst es zusammen: Die ARD ist der erste Bundesfernsehen. Die Station wurde am 5. Juni 1950 gegrÃ?ndet und ging nach einer langen Erprobungsphase unter dem Titel NWDR-Fernsehen erstmals am 25. Dezember 1952 auf Sendung. Die Abkürzung ARD stands for "Association of Public Broadcasters of the Federal Republic of Germany".

Die ARD ist der Verband der staatlichen Rundfunkanstalten und Das Erste ist ihr gemeinsames Programm. Die ARD ist zusammen mit ZDF und Deutschlandradio der öffentlich-rechtliche Sender, der aus dem Sendebeitrag (bis 2013: Rundfunkgebühr) gespeist wird. Die ARD hat in ihrer langjährigen Übertragungszeit mehrere sagenhafte Fernsehformate erdacht.

In erster Linie natürlich die Wochenschau, die die Nachricht jeden Tag, nicht nur um 20 Uhr, in die privaten Haushalte einbringt. Den Kindern steht die "Sendung mit der Maus" oder die "Sesamstraße" zur Verfügung.

Auch interessant

Mehr zum Thema