Aikido Zentrum

Das Aikido Zentrum

Aikido Zentrum Baden-Baden Im Aikido werden die Methoden ausschliesslich zur Abwehr eingesetzt. Im Aikido lernen Sie allmählich, die Kraft eines Angriffes zu erfassen und sich in Übereinstimmung mit ihm zu entwickeln. Das wird im Sinne des Aikido so gemacht, dass alle Teilnehmer intakt sind und die originale Stimmung vor dem Anschlag wiederhergestellt wird.

Im Aikido gibt es keine Konkurrenz zu anderen. Trotzdem streben wir in jeder Trainingseinheit und jeden Tag danach, uns selbst zu überbieten. Trainingspartner im Aikido helfen sich gegenseitig auf diesem Weg. zu werf. In der Ausbildung lernt man, sich ehrlich auszusprechen. Praktizierende des Aikido erlernen gleichermassen, aus sich heraus zu gehen und ihre Aggressivität zu verinnerlichen und zu erlernen.

Das Aikido gibt uns die Gelegenheit, diese Erfahrungen sowohl im Unterricht als auch im täglichen Leben zu machen und zu verarbeiten und zu verstehen. Ich freue mich auf den Erfahrungsaustausch mit allen Aikidoka-Stilen! Philip Wolfgang Eckerter, geboren 1984, ist Erster Dan Aikido (Seishinkai) und Leiter des Aikido Zentrums Baden-Baden.

Erste Ausbildung 2005 bei Karl Thumm (2. Dan Seishinkai) im Aikido Center Baden-Baden. Danach folgten Kurse bei Thorsten Schoo (6. Dan Seishinkai). Seit 2008 Trainingsrepräsentanz im Aikido Zentrum Baden-Baden. Kursbesuche bei Pascal Durchon (6. Dan Aikikai), Francesco Dessi (6. Dan Aikikai), Minoru Inaba (8. Dan Aikikai), Eric Steeves (4. Dan Seishinkai) und die Ausbildung in Aikido Schulen in Frankreich, Italien, Chile und Peru runden seinen Erfahrungshorizont ab.

Seit 2014 Leitung des Aikido Zentrums Baden-Baden und Start der Mentorenarbeit. Aikido Training mit Renata (6. Dan Aikikai) und Dragisha Jocic (7. Dan Aikikai) und System Training mit Dragisa Jocic in Bern. Der 74-Jährige Eric Steeves ist der vierte Dan.

Mit dem Aikido hat er schon sein halbes Leben lang zu tun. Hierzu gehören über ein Dekade täglicher Ausbildung und eine Basisausbildung zum Aikido Lehrer bei Thorsten Schoo (6. Dan Seishinkai, Frankfurt), die er 2010 mit Erfolg durchlaufen hat. In den vergangenen Jahren hat die Kollaboration mit Pascal Durchon (6. Dan Aikikai, Paris) und Dragisha Jocic (6. Dan Aikikai, Bern) seinen pädagogischen und systemischen Blickwinkel erheblich erweitert (Kokyu, Tai und Buki-Waza).

Es ist Eric Steeves gelungen, die komplexen Verbindungen der kriegerischen Verständigung zwischen ihm und Tori klar und einfach zu kommunizieren. Seine Lehre ist immer eine kleine Entdeckungstour zu den Ursprüngen des Aikido, bei der der Austausch mit den Teilnehmenden Teil des Lernens ist. Jegliche Reproduktion, Veränderung oder Weitergabe von Inhalt und Design bedarf der vorherigen Zustimmung des Aikido Center Baden-Baden und ist ansonsten grundsätzlich verboten.

Mehr zum Thema