Aikido Kreis Köln

Bezirk Aikido Köln

Der Aikido Kreis Köln - Kampfkunst & Selbstschutz - Heinrich-Brüning-Str. 2f, Köln, Nordrhein-Westfalen - Rufnummer Hier können Interessenten und Neulinge jenseits aller asiatischen Klischees nicht nur die Aikidokunst, sondern auch die Schwertfachschule, das sogenannte Kennenlernen des Aikido, ausprobieren. Dabei wird nicht nur der Griff zum langen Schwert, dem sogenannten Catana, geschult, sondern auch zwei Schwerttechniken (eine echte Rarität). Ob Aikido oder Kendig, der Schulleiter Joachim Roux weiß eine gelungene Verbindung zwischen einem traditionsbewußten und einem anwendungsbezogenen Kampfsport zu schaffen.

Das Dojo selbst ist geräumig, heller und klar. Das Training für beide Kampfsportarten ist zahlreich und wird durch zusätzliche Seminare abgerundet. Er ist nicht nur sehr gut ausgebildet, sondern auch immer offen für Rückfragen und Erörterungen. Über die in diesem Gebiet übliche Technik gibt es keine künstlichen Geheimnisse.

Das Trainingsklima unter den Teilnehmenden ist großartig und auch als absolute Anfängerin im Kampfsport ist man sehr willkommen. Neben dem Kursleiter sind immer mehr erfahrene Studenten für Sie da. Kürzlich hat Joachim Roux auch Reality Based Person Prophylaxe, ein auf Jim Wagner basierendes Verfahren, im Kursangebot.

Es ist ein sehr anwendungsorientiertes Gerät und stellt eine großartige Bereicherung für die beiden traditionellen Kampfkünste dar, die Sie in diesem Do-Jo lernen können. Es ist auch klar, dass der Führer selbst immer offen für neue Dinge ist. Fazit: Ein großartiger Trainer, ein tolles Do-jo, großartige Klassenkameraden und nicht zu vergessen aufregende und vielfältige Trainingseinheiten, in denen man mehr als nur ein paar coole Kampfstellungen mitnehmen kann.

Der Aikido Kreis Köln, Sportschule, Meterstab

Depth steht für die Penetration und den tiefgreifenden Wandel, der jenseits der Technologie steht: unbewußte Kompetenzen! Kennjutsu Was ist und wie wird es praktiziert? In der Kamakura-Zeit (1185-1333) entstand neben dem Anstieg der Samurai-Kaste ein neues Leben in Deutschland. Später, in der friedlichen Tokugawa-Zeit (1600-1867), entstanden die gepflegten Variationen dieser Kampfkunst, die sogenannten Kämpfer, also Kenndo oder laido.

Unsere Zenjutsu bleiben mit ihrer originalen und damit realitätsnahen Bewegungsvielfalt erhalten. Die Trainings- und Wettkampf-Schwerter sind in der Regel aus echtem Holzmaterial (für Sparring aus Latex). Sie können damit gute Partnerarbeiten durchführen, d.h. festen Anpressdruck herstellen, aber das Verletzungsrisiko niedrig gehalten werden.

Mehr zum Thema