8 Kyu

Acht Kyu.

Um den 8. Kyu zu erwerben, müssen Sie mindestens 7 Jahre alt sein und die Grundtechniken des Fallens, des Judo-konformen Gehens und Greifens beherrschen. und wurde nach bestandener (Gürtel)-Prüfung mit dem 8. Achter Kyu-Grad: weiß-gelber Gürtel. Koschinkan-Formular / Kihon: Gelb.

8. Kyu.

Kyu (weiß-gelb Gürtel)

Anwendungszustand: â Wenn er drückt und/oder auftritt, würfelt Tori Uki-goshi oder O-goshi. â Wenn Uhke zupft und/oder zurückgeht, Tori schmeißt O-soto-otoshi. Einsatzgebiet: â Eine Kette des kontrollierten Werfens mit anschließendem Griff und anschließender Freigabe von Zange. Randgruppen (3-5 Ã 1 min): â Start aus der Knielage Bodenrandori; d.h. kostenlos Kämpfen zum Testen der gelernten Griffe und Freilassungen. des Bundes Deutscher Judo-Bund finden Sie hier.

Gelbe Gürtel

Fall Schule Rückwärtsbewegung Beschreibung: die Kniebeuge, Chinchilla auf der Truhe, und Rollen auf dem Ruecken. Sie liegen in der Endstellung auf dem Ruecken mit den Haenden auf der Unterlage. Fallchule SeitwärtsBewegungsbeschreibung: Aus der eigenen Seitenbewegung fallen Sie auf die der Fahrtrichtung entgegengesetzte Seitenkante. Der Abschlagarm wird während der ganzen Durchführung gespannt, die Endlage ist auf der Schenkelseite.

Der Bewegungsablauf ist auf dieser Webseite nur annähernd beschrieben, siehe dazu die Ausführungshinweise. Beschreibung der O-Soto-Otoshi-Bewegung (großer Außenfall): Tori greift gegenüber von Reverse und Ärmeln, geht mit einem Bein an ihm vorbei, dreht den Oberkörper von ihm, indem er auf das Reverse presst und am Arm zupft.

Sinnvoller ist für Tori die Vorwärts- und nicht die Abwärtsbewegung. Beschreibung der Uki-Goshi (Hüftschwung) Bewegung: Tori greift Uke' s Rückseite und mit dem restlichen Ärmel hoch auf Uke' s gegenüberliegenden Schenkel. Die Tori schmeißt ihn auf den Ruecken, indem sie ihm die Schulter verdreht. Er reißt am Handgelenk und presst auf den Nacken. Beschreibung der Bewegung: Tori greift Uke mit dem linken Handrücken und dem restlichen Handrücken hoch auf Uke.

Die Tori nimmt ihn heraus und schmeißt ihn auf den Nacken. Er reißt am Handgelenk und presst auf den Nacken. Kuzure kesa gatame (Schärengriff)Beschreibung der Bewegung: Tori legt sich auf den Ruecken, Tori mit seiner Mannschaft auf den Brustkorb von ihm. Mit der einen wird unter die Hand gegriffen, die andere greift nach der anderen.

Die Seite ist dicht am Bauchnabel und Tori lässt ihn mit dem Finger auf die Schultern drücken. Mune-Gatam ( "Brustgriff") Beschreibung der Bewegung: Tori legt sich auf den Ruecken, Tori mit dem Magen auf den Brustkorb von Ihm. Mit beiden Händen drückt Tori die distanzierte Schultern von Ulrike und drückt ihn mit seinem Gewicht zu Boden. 3.

Tori klammert hier sein Haupt und seinen Oberarm, was dergleichen ist. Die Tori würfelt aus einer Bewegung von Tori vor und zurück. Dabei ist es von Bedeutung, dass Tori seinen Einwurf der Laufrichtung anpaßt. Als Tori sich nach vorne bewegt, würfelt er/sie O-Soto-Otoshi (da er/sie keinen anderen Einwurf kennt). Als Tori zurück geht, würfelt er entweder einen O-Goshi oder einen O-Goshi.

Und weil er durch die höhere Drehzahl stärker fällt, muss er sich an Tori gut halten. Bodenaufgaben: Tori schmeißt, entwirft einen Griff in den Untergrund, er löst sich davon. Jetzt sollte Tori einen seiner beiden Dreher benutzen können.

Mehr zum Thema